Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

„Sim City“-Klon: Dieses Aufbau-Game lässt dich nichts bauen

Eigentlich sollen Städtebauspiele dazu dienen, eine Megacity aus dem Boden zu stampfen. Ganz nach den eigenen Wünschen und Vorlieben. Doch „Sim Nimby“ ist ein etwas anderes Game.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Bauen ist bei „Sim Nimby“ schwierig. (Screenshot: Sim Nimby)


Auf den ersten Blick wirkt „Sim Nimby“ wie eine einfachere Version des ersten „Sim City“-Games. Es gibt eine digitale Karte, die grob die Bodenbeschaffenheit skizziert, und eine Handvoll pixeliger Bauwerke, die auf der Fläche platziert werden können.

Doch Achtung, wer versucht etwas auf dem Bildschirm anzuklicken, ganz egal, ob Bagger, Straßenzug oder Einfamilienhaus, wird enttäuscht. Denn jedes Mal, wenn jemand anfängt, Industriegebiete, Parks oder Wohnsiedlungen anzulegen, wird er mit einem schrillen Sound und einer Popup-Meldung konfrontiert. „ERROR. KANN NICHT IN NIMBYVILLE BAUEN.“ prangt dann Schwarz auf Grau über dem Camouflage-Hintergrund. Direkt darunter steht „Wohnen ist ein Menschenrecht! Warum muss es nur hier sein?“

Anzeige
Anzeige

Diese Aussage lässt den Spieler erstmal ratlos zurück, denn wo ist der Sinn eines Städtebauspiels, wenn jegliche Bauprozesse blockiert werden? Der Hintergrund ist jedoch plausibel: Hinter dem Spiel stecken Steve Nass und Owen Weeks, zwei Werbetexter aus Brooklyn. Sie haben das Spiel entwickelt, um ihrer Frustration über die lokale Politik eine Plattform zu geben.

Spieler weltweit fühlen sich abgeholt

Inspiriert wurden beide laut Bloomberg von Nass Erfahrungen in der Bay Area. Dort hat die Kombination aus extremem Wohlstand und fortschrittlicher Politik die Kluft zwischen Flächennutzungsgesetzen und Wohnungsbau verschärft. Die Wohnungskrise ist in den USA ein fester Bestandteil der lokalen Politik.

Anzeige
Anzeige

Dennoch war Nass überrascht, wie viel Aufmerksamkeit das Spiel erhalten hat und wie seine Themen bei Spielern weltweit Anklang gefunden haben.

„Wir sehen viele Kommentare wie ‚Oh, ein Vancouver City Simulator‘ oder ‚Hey, es ist ein Düsseldorf Simulator‘“, sagte Nass gegenüber Bloomberg. „Normalerweise möchte man, dass ein Witz Grenzen und Kulturen überschreitet, aber in diesem Fall ist das ein bisschen deprimierend. Es stellte sich heraus, dass es nicht nur ein Problem in San Francisco war.“

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige