News

Skype macht auf Snapchat und gönnt sich ein Redesign: Das sind die Neuerungen

Skype in neuem Gewand: Auch Microsoft klont Snapchat-Funktion. (Screenshot: Youtube)

Skype will die radikale Veränderung und orientiert sich an der Philosphie „Mobile first, cloud first“. Die neue Version bedient sich zudem an Snapchat.

Skype soll cooler werden: Können ein frisches Design und Sticker helfen?

Skype will sich mit dem Redesign verjüngen und neue Zielgruppen ansprechen. Dafür kopiert man in Teilen auch Snapchat. (Foto: Shutterstock-Rawpixel.com)

Skype soll wieder cool werden und deshalb hat Microsoft das Programm mal kräftig überarbeitet. Nicht nur dass der Instant-Messenger ein frisches Design in knalligen Farben bekommt, die US-Amerikaner möchten auch mit Sticker-Funktionen glänzen. Der IT-Konzern konzentriert sich somit noch stärker auf das Messaging und lenkt den Fokus von Videokonferenzen damit ein Stück weit ab. Das Ganze kann wohl als Antwort auf den Erfolg von Snapchat, Instagram und Facebook-Messenger verstanden werden, so Heise Online. „Sie alle haben sich in den vergangenen Monaten stark weiterentwickelt und bieten etwa lustige 3D-Masken und Foto-Filter beim Bildversand.“

Microsoft hatte Skype vor sechs Jahre übernommen, nachdem es 2003 von dem schwedischen Unternehmer Niklas Zennström und dem dänischen Unternehmer Janus Friis in Luxemburg gegründet wurde. Der Dienst hat sich zeitweise vor allem als beliebte Unternehmenslösung für Telefon- und Videokonferenzen an PC und Laptops etabliert. Mit dem Aufkommen von Slack im Jahr 2013 hat Microsoft jedoch stark an Marktanteilen eingebüßt. Mit der neuen Aktualisierung will das Unternehmen jetzt der Philosophie „Mobile first, cloud first“ folgen. Eben jene Philosophie, die heute den Erfolg vieler Internetriesen sichert.

Skype erfindet sich neu: Die Neuerungen im Überblick

Alles, was neu ist, stellt Skype in einem Video vor. Sichtbar sind drei neu gestaltete Bereiche der Bedienoberfläche: Find, Chat und Capture. Die beiden ersten Bereiche bieten eine globale Suchfunktion und den bekannten Chat. Hinter Capture verbirgt sich ein Snapchat-Klon. Nutzer können Videos aufnehmen und sie mit Stickern und Texten versehen. Der „Highlights“-Bereich ähnelt den „Stories“-Funktionen, die in den letzten Monaten so beliebt bei den Anwendern wurde. Mit diesen Neuerungen zieht Skype mit der Konkurrenz gleich.

Ob das reicht, um die Nutzer von Snapchat und Instagram wegzulocken, wird sich zeigen. Microsoft will das aufgepeppte Skype ab heute für alle freischalten – zunächst für die mobilen Apps, in den nächsten Monaten dann auch für die Desktop-Version. Laut einem Blog-Eintrag von Microsoft soll die Android-App das Update zuerst erhalten.

Du interessierst dich für neue Designs? Dann dürfte auch dieser Artikel spannend sein: Potthässlich – So sehen Whatsapp, Tinder und andere Apps im Brutalismus-Style aus

via www.heise.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Bernd Müller
Bernd Müller

Mit oder ohne Werbung?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung