Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Erinnert ihr euch noch an Snake? So sieht es heute aus

Für viele Menschen war „Snake“ vermutlich das aller erste Handy-Game. Ein US-Telekommunikationskonzern bringt das Spielprinzip jetzt in einer Augmented-Reality-Version zurück – warum auch immer.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Snake auf einem Nokia-Handy. (Foto: Peter Gudella / Shutterstock.com)

Das Spielprinzip von „Snake“ entstand ursprünglich in den 70ern. Die meisten Menschen dürften das Spiel aber von den Nokia-Handys der 90er Jahre kennen. Umso merkwürdiger erscheint es da, dass der US-Telekommunikationsanbieter AT&T ausgerechnet dieses Spielprinzip verwendet, um für das eigene 5G-Netz zu werben.

Anzeige
Anzeige

AT&Ts „Snake“-Klon nennt sich „Warp Speed Worm“ und ist technisch letztlich natürlich schon deutlich ausgefeilter als die 1990er Variante von Nokia. Das Spiel setzt auf Augmented Reality (AR), und ihr steuert den titelgebenden Wurm diesmal nicht mittels Tasteneingaben, sondern indem ihr euer Gesicht nach links oder rechts bewegt. Das ist zwar schon irgendwie putzig, aber ob der Rückgriff auf ein jahrzehntealtes Spielprinzip wirklich die beste Art war, um schnelles Internet zu bewerben, darf zumindest bezweifelt werden.

Der „Snake“-Klon von AT&T. (Grafik: AT&T)

„Warp Speed Worm“: Das AR-Snake ist keine eigenständige App

Bei „Warp Speed Worm“ handelt es sich nicht um eine eigenständige App. Vielmehr ist es ein Kameraeffekt für Instagram und den Facebook Messenger. Den Effekt könnt ihr über die Instagram-Seite von AT&T aufrufen und dann abspeichern. Das ist vergleichsweise viel Aufwand, wenn man bedenkt, dass Snake auch in de 90er Jahren eigentlich nur deshalb ein Hit war, weil es eben auf jedem Nokia-Handy vorinstalliert war.

Anzeige
Anzeige

Werbespiele haben eine lange Tradition. Die meisten dieser Spiele waren eher simpel gestrickt. Ein Beispiel dafür wäre das Spiel „Moorhuhnjagd“, das als Teil einer Werbekampagne für die Whiskey-Marke Johnnie Walker entstand. Vor allem in den 90er Jahren gab es aber auch durchaus komplexere Werbespiele, wie beispielsweise die Plattformer „Cool Spot“ und „McDonald’s Treasure Land Adventure“ oder den auf „Doom“ basierenden Shooter „Chex Quest“.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige