News

Snapdragon X60: Qualcomm stellt 5G-Modem für 2021er-Smartphone-Generation vor

Snapdragon X60: Neues 5G-Modem von Qualcomm. (Bild: Qualcomm/Youtube/t3n)

Qualcomm hat mit dem Snapdragon X60 die dritte Generation seines 5G-Modems vorgestellt. Die erstmals in 5-Nanometer gefertigten Chips sollen ab 2021 in Smartphones zum Einsatz kommen.

Mit dem Snapdragon X60 hat US-Chiphersteller Qualcomm die dritte Generation seines 5G-Modems vorgestellt. Erstmals basiert das Modul auf 5-Nanometer-Fertigung und unterstützt – anders als die Vorgänger X55 und X50 – auch die mittleren 5G-Frequenzbänder. Damit deckt das neue 5G-Modem laut Qualcomm alle relevanten Frequenzen im 5G-Mobilfunkbereich ab.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Snapdragon X60: Bis zu 7,5 Gigabit pro Sekunde

Das Snapdragon X60 soll Mobilfunkanbietern insgesamt eine schnellere Performance und mehr Kapazität bieten und bei Mobilgeräten die Geschwindigkeit der Datenraten erhöhen. Laut Qualcomm werden mit dem neuen 5G-Modem Geschwindigkeiten wie im Glasfaser-Internet möglich. Den Angaben des Chipriesen zufolge sollen im Download – theoretisch – maximal 7,5 Gigabit pro Sekunde und im Upload drei Gigabit pro Sekunde erreicht werden können. Auch die Latenzzeiten sollen sich auf Glasfaserinternet-Niveau bewegen.

Darüber hinaus macht das neue Modem auch Telefonie via 5G (Voice-over-NR; VoNR) möglich. Im Zusammenspiel mit der neuen Qualcomm-Antenne QTM535 soll auch die mmWave-Performance verbessert werden. Die neuen 5G-mmWave-Module sollen in einem kompakteren Design daherkommen, was schlankere Smartphones möglich machen würde. Über die Beschaffenheit der aktuellen 5G-Antennen ist etwa Apple nicht glücklich, weil diese angeblich nicht zu dem schlanken Design der neuen iPhones passen würden.

Erste Smartphones mit neuem 5G-Modem Anfang 2021

Erste Testmuster des Snapdragon X60 und QTM535 gehen Qualcomm zufolge noch im Laufe des ersten Quartals an die Hersteller – also in den nächsten Tagen oder Wochen. Die ersten High-End-Smartphones, die das neue 5G-Modem an Bord haben, sollen dann frühestens Anfang 2021 auf den Markt kommen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung