Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Solarfolie aus Deutschland soll Autos 4.000 Kilometer Reichweite jährlich bringen

Deutsche Forscher:innen haben eine Art Solarfolie entwickelt, die sie direkt auf die Motorhaube herkömmlicher Fahrzeuge anbringen können. E-Autos sollen damit bis zu 4.000 Kilometer pro Jahr an Reichweite gewinnen. Aber auch Verbrenner profitieren.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Pkw mit solarer Motorhaube. (Foto: Fraunhofer ISE)

Autobauer haben in den vergangenen Jahren schon einige Fahrzeugmodelle mit integrierter Photovoltaik vorgestellt. Bisher wird dabei aber auf Photovoltaik-Dächer aus Glas gesetzt. Forscher:innen des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) sind jetzt einen anderen Weg gegangen.

Anzeige
Anzeige

Solarfolie statt schwerem Photovoltaik-Glasdach

Statt eines schweren Glasdachs haben die Forscher:innen eine Art Solarfolie entwickelt, die sich auch auf die (Blech-)Motorhauben ganz normaler Fahrzeuge aufbringen lässt. Dank der ebenfalls an dem Forschungsinstitut entwickelten Morphocolor-Technologie soll die solaraktive Fläche an die Farbe des Autos angepasst werden können.

„Auf das Motorhauben-Blech eines in Deutschland oft verkauften PKW-Modells haben wir die Solarzellen aufgebracht, verschaltet und mit Folie laminiert“, erklärt Martin Heinrich, Koordinator für PV-Mobilität am Fraunhofer ISE, in einer entsprechenden Mitteilung.

Anzeige
Anzeige

115 Watt dank Motorhauben-Solarfolie

Auf der IAA Mobility zeigt das Forschungsteam in der kommenden Woche eine mit der Solarzellenfolie ausgestattete Motorhaube. Diese verfügt – dank der verbauten 120 Perc-Schindel-Solarzellen über eine Nennleistung von 115 Watt. Die Technologie soll auch für die Metalldächer von Fahrzeugen anwendbar sein.

Solarzellen Motorhaube

120 Perc-Schindel-Solarzellen sorgen für eine Gesamtleistung von 115 Watt. (Foto: Fraunhofer ISE)

Damit, so die Forscher:innen, könnte ein Elektroauto zusätzliche 4.000 Kilometer Reichweite pro Jahr erhalten – in einer sonnenreichen Gegend wie in Südbaden. Das Dach würde dabei rund zwei Drittel, die Motorhaube rund ein Drittel ausmachen, wie Spiegel Online schreibt.

Anzeige
Anzeige

Kosten von 100 bis 150 Euro

In einer potenziellen Serienproduktion würden sich die Herstellungskosten für eine Motorhaubenfolie auf 100 bis 150 Euro belaufen, so Heinrich gegenüber Spiegel Online. Nach der Fertigstellung des Prototypen sei man jetzt auf der Suche nach einem Entwicklungspartner. Anschließend werde ein Fahrzeughersteller für die Großserienfertigung benötigt.

Die 30 beeindruckendsten E‑Fahrzeuge der Welt Quelle: Alibaba

Den Forscher:innen zufolge liege das Hauptaugenmerk auf der Erhöhung der Reichweite für Elektroautos. Grundsätzlich könnten aber auch Verbrenner von der Solartechnologie fürs Auto profitieren. Mit dem Sonnenstrom ließen sich etwa Bordelektronik, Navigationsgerät oder Scheibenwischer betreiben, so das Fraunhofer ISE.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige