Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

In diesen Städten gibt es Potenzial für Flugtaxis und Drohnen

Flugtaxis und Drohnen könnten den Verkehr erleichtern. Das DLR sieht weltweit Potenzial dafür in mehr als 200 Städten. In Deutschland könnten die Flugtaxis vor allem in den Metropolen und in der Region Rhein/Ruhr helfen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Flugtaxis und Drohnen könnten in deutschen Städten fliegen. (Bild: DLR)

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat weltweit über 200 Städte identifiziert, die von Drohnen und Flugtaxis profitieren würden. Diese Studie wurde kürzlich im Nationalen Erprobungszentrum für unbemannte Luftfahrtsysteme vorgestellt, wie das Handelsblatt berichtet.

Anzeige
Anzeige

In Deutschland könnten vor allem Berlin, München, Hamburg, Frankfurt und die Region Rhein/Ruhr profitieren. Das DLR hat aber nicht nur in Deutschland großes Potenzial für diese innovativen Fortbewegungsmittel erkannt, sondern auch in internationalen Metropolen wie Tokio oder New York.

Viel Potenzial bei vier Euro pro Kilometer

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt beschäftigt sich nicht nur mit den möglichen Einsatzorten von Drohnen und Flugtaxis, sondern auch mit den damit verbundenen Fragen. Bianca Schuchardt, Leiterin des Forschungsprojektes, betont die Bedeutung des Preises pro Kilometer für diese Fortbewegungsmittel.

Anzeige
Anzeige

Ab einem Preis von etwa vier Euro pro Kilometer sieht sie großes Potenzial für den Einsatz von Flugtaxis. „Das ist die Vision, dass wirklich eines Tages Passagiere mit Lufttaxis transportiert werden können“, erklärt Schuchardt. „Die Ergebnisse zeigen, dass die Nachfrage mit einer steigenden Zahl an Haltepunkten und deren leichter Erreichbarkeit klar zunimmt.“

Unbemannte Flugdrohnen bereits im Einsatz

Das DLR betont auf seiner eigenen Website, dass unbemannte Flugdrohnen bereits in vielen Gebieten erfolgreich eingesetzt werden. Zum Beispiel werden sie bei der Katastrophenhilfe genutzt oder um schlecht angebundene Gebiete mit Medikamenten zu versorgen.

Anzeige
Anzeige

Doch der nächste Schritt besteht darin, Menschen in städtischen Gebieten zu transportieren. Nach Ansicht der Forscher könnte dies bereits im Jahr 2030 Realität werden.

Fliegendes Auto auf den Straßen

Möglicherweise werden wir sogar noch vorher fliegende Autos sehen. Das Startup Alef ist der Ansicht, dass diese bereits im Jahr 2025 ausgeliefert werden könnten.

Anzeige
Anzeige

Das Unternehmen hat vor Kurzem eine Lizenz von der amerikanischen Regierung erhalten, die es ihm erlaubt, die Flugautos öffentlich zu testen. Es scheint also, dass die Zukunft des städtischen Verkehrs in der Luft liegt.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige