Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Mysteriöses Startup Humane erhält 100 Millionen Dollar für KI-Device der Zukunft

Humanes neues KI-Produkt will unser Verständnis und unseren Umgang mit Technologie revolutionieren. Investiert ist unter anderem OpenAI-Gründer Sam Altman. Das wissen wir über das geheimnisvolle Device.

Von Insa Schniedermeier
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Humane-Gründer und -Gründerin: Imran Chaudhri und Bethany Bongiorno waren beide zuvor in leitenden Positionen bei Apple tätig. (Bild: Humane)

Imran Chaudhri ist Apples ehemaliger Design-Direktor, der in seinen mehr als 20 Jahren bei Apple unter anderem das erste iPhone mitgestaltet hat. Bethany Bongiorno ist seine Partnerin, Apples ehemalige Engineering-Direktorin und Co-Gründerin des KI-Startups Humane. Gemeinsam arbeiten sie seit 2018 daran, die Zusammenarbeit zwischen Computern und Menschen zu revolutionieren, oder konkreter: an der ersten integrierten KI-Hardware- und Services-Plattform der Welt.

Anzeige
Anzeige

Für diese Vision konnte das Startup nun weitere 100 Millionen US-Dollar aufnehmen, wie es in einem Pressestatement heißt.

Angeführt wurde die Serie-C-Finanzierungsrunde von Kindred Ventures. Weiterhin beteiligten sich unter anderem SK Networks, Microsoft, LG Technology Ventures und der Volvo Cars Tech Fund. Als Privatpersonen investiert sind auch Lachy Groom (Ex-Stripe) und Sam Altman, der Gründer von OpenAI.

Anzeige
Anzeige

Laut Crunchbase sollen somit insgesamt 230 Millionen US-Dollar in das KI-Startup aus San Francisco geflossen sein. Das Unternehmen beschäftigt rund 200 Mitarbeitende.

„Nächste Ära der Datenverarbeitung“

Humane will eine Plattform und ein Gerät entwickeln, das die wahre Kraft und das Potenzial von KI voll ausschöpfen könne. „Unser erstes Device wird es den Menschen ermöglichen, KI überallhin mitzunehmen“, wird Chaudhri in dem Pressestatement zitiert.

Anzeige
Anzeige

„Wir stehen am Anfang der nächsten Ära der Datenverarbeitung und glauben, dass wir gemeinsam die Rolle der Technologie im Leben der Menschen grundlegend verändern können“, erklärt er weiter.

Wie genau dieses mysteriöse „Device“ aussehen wird, ist bislang nicht bekannt.

Anzeige
Anzeige

The next big thing?

Bekannt ist, dass das neue Device die „die menschliche Erfahrung verbessern“ und „die nächste Generation der persönlichen Technologie“ sein will. Das Produkterlebnis soll sich „vertraut, natürlich und menschlich“ anfühlen – also vielleicht the next big thing nach dem iPhone? Chaudhri hat seine Design- und Innovationsskills mit dem iPhone schließlich schon einmal bewiesen.

In Humanes Mission-Statement heißt es: „Humane wurde nach dem Grundsatz gegründet, dass wir alle mehr von Technologie verdienen.“

Eventuell wird Humanes Produkt und Service mit der Art und Weise zu tun haben, wie wir Erlebnisse aus der realen Welt ins Virtuelle übersetzen, beziehungsweise wie wir Technologie im Alltag verwenden. Darauf deutet beispielsweise folgender Post von Chaudhri vom 10. Februar hin:

Anzeige
Anzeige

Im Frühling soll das mysteriöse Device der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Interessierte können sich auf der Website für die Warteliste eintragen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige