Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Studie: 1 von 5 Tiktok-Suchvorschlägen enthält Desinformation

Fast 20 Prozent der Dinge, die bei einer Suche auf der Kurzvideoplattform Tiktok ausgespielt werden, deuten auf Fehlinformationen hin. Das zeigt eine Studie.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Tiktok hat mit Fake News zu kämpfen. (Foto: nikkimeel / Shutterstock)

Wer sich über etwas informieren will, der nutzt in den meisten Fällen wohl Google oder eine ähnliche Suchmaschine. Viele steuern auch zu Youtube – für eine bessere visuelle Darstellung statt reiner Textform.

Anzeige
Anzeige

Gerade die jüngere Generation greift aber auch immer wieder auf Tiktok als Ersatz-Suchmaschine zurück. Das ist an sich auch nicht verwerflich, sofern es um Workouts oder Kochrezepte geht. Wie Untersuchungen der Seite Newsguard ergeben haben, sind auf Tiktok allerdings auch eine Menge an Fehlinformationen zu ernsten Themen vorhanden. Dafür setzte Newsguard vier in den USA ansässige Analysten ein.

Bei der Suche nach aktuellen Meldungen, die im September in den Nachrichten kursierten, fand die Faktenprüfungsorganisation Fehlinformationen in fast 20 Prozent der Videos, die die App ausspuckte. 540 Tiktok-Videos wurden im Rahmen der Studie analysiert, 105 von ihnen enthielten dabei falsche oder irreführende Behauptungen.

Anzeige
Anzeige

„Das bedeutet, dass die Benutzer von Tiktok bei Suchanfragen zu Themen, die von der russischen Invasion in der Ukraine bis hin zu Schießereien in Schulen und Covid-Impfstoffen reichen, ständig mit falschen und irreführenden Behauptungen gefüttert werden“, schreibt Newsguard.

Über 100 Millionen Videos bereits entfernt

Auffällig ist auch die Autovervollständigung von Tiktok. Sowohl neutrale als auch radikalere Begriffe wurden teils mit noch kontroversen Wörtern kombiniert. Wird etwa „Klimawandel“ eingegeben, kann das dazu führen, dass die App automatisch „Klimawandel existiert nicht“ vorschlägt.

Anzeige
Anzeige

Auf die Frage nach einem Kommentar zu diesen Ergebnissen sagte ein Tiktok-Sprecher, dass die Community-Richtlinien von Tiktok „deutlich machen, dass wir keine schädlichen Fehlinformationen, einschließlich medizinischer Fehlinformationen, zulassen, und wir sie von der Plattform entfernen werden. Wir arbeiten mit glaubwürdigen Stimmen zusammen, um maßgebliche Inhalte zu Themen im Zusammenhang mit der öffentlichen Gesundheit zu verbessern, und arbeiten mit unabhängigen Faktenprüfern zusammen, die uns helfen, die Genauigkeit der Inhalte zu bewerten.“

Laut dem öffentlich zugänglichen Bericht zur Durchsetzung der Community-Richtlinien von Tiktok hat Tiktok im ersten Quartal 2022 mehr als 102 Millionen Videos wegen Verstößen gegen seine Community-Richtlinien entfernt.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige