News

Artikel merken

„Are we super pumped?“: Uber-Story kommt als Serie

Am 27. Februar feiert die neue Startup-Serie „Super Pumped“ Premiere. Als Vorgeschmack hat der US-Kabelsender Showtime nun einen neuen Trailer veröffentlicht.

1 Min. Lesezeit

Ehemaliger Uber-CEO Travis Kalanick. (Foto: dpa)

Die erste Staffel wird sich um das US-amerikanische Ride-Sharing-Unternehmen Uber und seinen ehemaligen CEO Travis Kalanick drehen. Als Grundlage dient das Buch „Super Pumped: The Battle for Uber“ von New-York-Times-Journalist Mike Issac. Es erzählt die Insider-Geschichte des turbulenten Aufstiegs von Uber, der von Skandalen und Machtkämpfen geprägt war und im Jahr 2017 zur Absetzung des Mitbegründers und CEO Travis Kalanick führte.

Dieser wird, wie im Trailer von Dezember bereits zu sehen, von Joseph Gordon-Levitt gespielt. Highlight des neuen Trailers ist, wie ein enthusiastischer Gordon-Levitt „Are we super pumped?“ in eine jubelnde Menge schreit.

Wer ebenfalls „super pumped“ ist und den Start der Serie kaum noch abwarten kann, muss sich allerdings noch bis zur Premiere am 27. Februar gedulden. Im Hintergrund arbeiten die Produzenten Brian Koppelman und David Levien bereits an den kommenden Staffeln der Anthologieserie, in denen weitere Geschichten, die die Businesswelt verändert haben, erzählt werden sollen.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder