Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Ausverkauf vor Switch 2? Nintendos ungewöhnlicher Plan, mehr Konsolen zu verkaufen

Über 125 Millionen Exemplare hat Nintendo von seiner Switch-Konsole verkauft – und es sollen noch mehr werden, bevor 2024 womöglich die Switch 2 kommt. Dafür setzt das Unternehmen auf eine ungewöhnliche Strategie.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Eine Switch pro Familie? Funktioniert nur selten. (Foto: Lomb/Shutterstock)

Was unterscheidet den Gameboy und seine zahlreichen Nachfolger und die Switch (Lite) von Playstation, Xbox und Co.? Richtig, auf den Handhelds kann immer nur eine Person spielen.

Anzeige
Anzeige

Das dürfte vor allem in Familien mit mehreren Kindern für Streit sorgen – und genau darauf setzt Nintendos Amerika-Chef Doug Bowser. Neben Special Editions zu beliebten Titeln wie Animal Crossing, Zelda oder Mario Kart, die zum Kauf anregen sollen, spekuliert Bowser auch darauf, dass eine einzelne Switch für eine Familie schnell nicht mehr ausreicht.

Eine Switch reicht einfach nicht

„Ehrlich gesagt wenden wir uns an die Familie, die überlegt, noch eine Switch zu kaufen, weil sich die Kinder um die bereits existierende Switch streiten“, erklärte er der Washington Post kürzlich im Gespräch. Ein Hinweis darauf, dass noch möglichst viele produzierte Switches abverkauft werden sollen, bevor ein Nachfolger ansteht?

Anzeige
Anzeige

Jedes Jahr würden in Millionen von Haushalten Kinder sechs, sieben oder acht Jahre alt – das Alter, in dem sie begännen, sich für Videospiele zu interessieren. Wer selbst Kinder hat oder welche kennt, weiß, dass aus Mamas oder Papas Konsole ganz schnell die der Kinder wird. Da ist der nächste logische Schritt dann, jedes Familienmitglied mit einer eigenen Konsole auszustatten.

Insofern sieht Bowser Nintendo auch nicht in Konkurrenz zu Microsoft oder Sony. „Wenn es eine Konkurrenz gibt, dann die um die Zeit und Aufmerksamkeit der Leute“, erklärt er. „Schlussendlich geht es uns darum: Wir wollen die Leute fesseln, auf unsere Plattformen oder in unsere Themenwelten bringen, auch durch Kinofilme und Vergnügungsparks.“

Anzeige
Anzeige

Auf die Frage, was wir 2024 von Nintendo erwarten können, hielt Bowser sich allerdings bedeckt: „Ihr könnt euch darauf verlassen, dass wir weiterhin großartige Inhalte schaffen, um die Leute zu fesseln.“

8 Spiele, die niemand auf der Nintendo Switch erwartet hat

9 Spiele, die niemand auf der Nintendo Switch erwartet hat Quelle: Xbox Game Studios/Crytek
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
3 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Florian

Ich hab den Artikel jetzt 3 mal gelesen. Was ist denn nun der ungewöhnliche Plan, die ungewöhnliche Strategie?

Antworten
Mizzi Con

ich dachte genau das gleiche!

Antworten
Maurooo

Eine Switch pro Haushalt soll nicht reichen?? Echt jetzt? Das ist der Plan? Wenn sich zwei Geschwister nicht EINE Konsole teilen können, ist mit der Erziehung was falsch gelaufen. Man kann ja verschiedene Profile erstellen und jeder mal spielen! Klar geht das natürlich nicht wenn jedes (verwöhnte) Kind 8 Dtunden am Tag spielen muss…

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige