Anzeige
Anzeige
Podcast
Artikel merken

t3n Catch up: Tracking-Apps und Digital Health im Test

Tracking per Apple Watch, iPhone und Co: Für das t3n-Themenspecial Health-Tech haben Caspar von Allwörden, Stella-Sophie Wojtczak und Elisabeth Urban den Selbstversuch gewagt. Was genau sie getrackt haben und wie es ihnen damit ergangen ist, hört ihr im t3n Catch up.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Das Team von t3n-Catch-Up: Stella-Sophie Wojtczak, Elisabeth Urban und Caspar von Allwörden. (Foto: Caspar von Allwörden)

Disclaimer: Die Qualität von Tracking-Apps und Gadgets ist ziemlich unterschiedlich und das Tracking ersetzt niemals eine medizinische Betreuung. Wenn du gesundheitliche Beschwerden hast oder merkst, dass Tracking negative Emotionen bei dir auslöst, wende dich damit in jedem Fall an qualifizierte Fachleute. 

Anzeige
Anzeige

Schlaf, Gewicht, sportliche Aktivität, Schmerzen – all das lässt sich mittlerweile mithilfe von Apps und Wearables aufzeichnen. Ob per Apple Health, Habit-Tracker oder Fitness-Apps: Beim Tracking beobachten wir unsere Körperfunktionen. Das kann ziemlich spannend sein, aber auch Druck erzeugen. Und manchmal lassen sich Tracking-Gadgets einfach austricksen – zum Beispiel indem man den Arm hebt, statt aufzustehen. 

Letzteres haben Caspar von Allwörden, Stella-Sophie Wojtczak und Elisabeth Urban auch in ihrem Selbstversuch beobachtet: Für den Podcast t3n Catch up haben sie etwas mehr als einen Monat lang verschiedene Tracking-Tools getestet. 

Anzeige
Anzeige

Habit-Tracker, Zyklustracking und Apple Health: Details zum Selbstversuch

Stella-Sophie Wojtczak hat Tage ohne Alkoholkonsum digital festgehalten und ihre sportliche Aktivität per Apple Watch getrackt, Caspar von Allwörden hat Bewegungsabzeichen gesammelt und seine psychische Verfassung im digitalen Tagebuch festgehalten, und Elisabeth Urban hat mit der App Euki ihren Zyklus getrackt.

Dabei haben sich die drei unter anderem gefragt, wie ihre Daten in den Tracking-Apps und bei Apple Health geschützt sind und was ihnen das Tracking bringt. Ob sie auch nach dem Selbstversuch dranbleiben werden, verraten sie im Podcast – und ein paar spannende Fakten zum Thema Tracking gibt es obendrauf.

Anzeige
Anzeige

t3n Catch up abonnieren

Ihr könnt den Podcast t3n Catch up bequem in der Podcast-App eurer Wahl abonnieren. In der Regel findet ihr den Podcast, wenn ihr ihn dort einfach sucht. Ansonsten könnt ihr auch den RSS-Feed manuell in der App eingeben.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

WakeUpNews

Alles schön und gut, aber wer profitiert davon? Google ONE HEALTH. Mit überdenkenswertem Hintergrund.
https://norberthaering.de/macht-kontrolle/google-health/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige