Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Tesla-Baustelle Grünheide: Projektbeteiligte klagen über Führungschaos

Auf der Baustelle der Tesla Gigafactoy 4 in Grünheide soll es zu Problemen aufgrund unklarer Hierarchien kommen. Baustellen-Chef Andre Thierig soll kaum in Erscheinung treten.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Tesla-Baustelle bei Berlin. (Foto: dpa)

Projetbeteiligte sprechen von „Führungschaos“ und beklagen sich über das „horizontale Management“ auf der Tesla-Baustelle. Der nach dem spektakulären Rauswurf Evan Horetzkys durch Elon Musk persönlich zum Interimsnachfolger bestimmte Andre Thierig soll weder gegenüber beauftragten Bauunternehmen noch gegenüber den Genehmigungsbehörden im erforderlichen Maße in Erscheinung treten. Das berichtet Business Insider unter Berufung auf „viele auf der Baustelle tätige Unternehmen“.

Flache Hierarchien gefallen nicht jedem

Anzeige
Anzeige

Neben der scheinbar unzureichenden Ansprechbarkeit des Interimschefs Thierig, der vor Horetzkys Weggang lediglich die Bauarbeiten um die Lackiererei zu leiten hatte, sollen Teslas Vorstellungen von Management Schuld am vermeintlichen Führungschaos sein. So seien Tesla-Mitarbeiter „stolz“ auf die „flachen Hierarchien, auf das sich gegenseitig mit dem Vornamen ansprechen und die vermeintlich kurzen Wege“.

Das sollen die auf der Baustelle tätigen Firmen gravierend anders sehen. Die meisten hätten noch nie mit dem Baustellen-Chef gesprochen, geschweige denn ihn zu Gesicht bekommen. Vermeintlich „kompliziert aufgeteilte Zuständigkeiten“ sollen die Zusammenarbeit schwierig machen. Auch aus der Landesregierung soll es Kritik an der Kompetenzvielfalt auf der Tesla-Baustelle geben. Arbeitsverträge für Baustellen-Mitarbeiter würden zudem nicht von Thierig unterschrieben. Vielmehr sei dafür EU Finance Director Stephan Werkmann, der in Amsterdam sitzt, zuständig.

Anzeige
Anzeige

Abseits der Kritik stelle sich allerdings der erwartete Baufortschritt ein. Dieser geschehe sogar so zügig, dass die „großen Bauunternehmen Goldbeck und Max Boegl bereits dabei sind, Baufahrzeuge und Werkzeuge abzuziehen und die Arbeit dort fertigzustellen.“

Anzeige
Anzeige
t3n meint:

Wenn der angepeilte Baufortschritt trotz eines vermeintlichen „Führungschaos“ gehalten werden kann, dann dürften sich viele Bauherren in Deutschland genau ein solches Chaos wünschen. Da die Aufgabe eines Bauleiters nun mal darin besteht, den Bau in möglichst kurzer Zeit bei bester Qualität fertigzustellen, ist schwer zu erkennen, wo hier berechtigte Kritik – abgesehen von möglichen Detailfragen – angebracht sein soll.

Du möchtest wissen, wie OKR deine Unternehmensführung modernisieren kann? Dann melde dich zum Seminar „OKR ganzheitlich verstehen und anwenden“ an! Auf 20 Teilnehmende limitiert!

Liegt es vielleicht eher daran, dass der deutsche Auftragnehmer im Baugewerbe mit der amerikanischen Führungsmethode ein eher grundsätzliches Problem hat? Schließlich haben wir das ja noch nie so gemacht ;-)

Dieter Petereit

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
3 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Titus von Unhold

„Da die Aufgabe eines Bauleiters nun mal darin besteht, den Bau in möglichst kurzer Zeit bei bester Qualität fertigzustellen, ist schwer zu erkennen, wo hier berechtigte Kritik – abgesehen von möglichen Detailfragen – angebracht sein soll.“

Einfach mal in die VOB gucken und die BGH-Rechtsprechung dazu lesen.

Antworten
Dieter Petereit

Was soll das denn für ein schlauer Tipp sein? Ich gehe selbstverständlich davon aus, dass die einzelnen Bauabschnitte ordnungsgemäß abgenommen werden, woran ja jeder Auftragnehmer größtes Interesse haben dürfte. Und wenn es abgenommen wird, ist es offenbar im Konsens als ordnungsgemäß geleistet zu betrachten. Alles andere sind Befindlichkeiten.

Antworten
Ben

Für deutsche Baufirmen muss es wie bei BER laufen. Dann verdienen die scheinbar mehr Geld ;)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige