Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Tesla: Elon Musk meckert über Qualität des Cybertrucks

Erst postet er begeistert über den Cybertruck, dann übt er intern bei Tesla Kritik: Elon Musk ist mit dem futuristischen Fahrzeug nicht zufrieden. Dabei spielen auch Parasiten eine Rolle.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Unzufrieden wegen „Maßabweichungen“: Tesla-Chef Elon Musk übt Kritik am Cybertruck. (Foto: Frederic Legrand – Comeo/Shutterstock)

In der Öffentlichkeit streut er Lob, intern übt er Kritik: Elon Musk ist mit dem Erscheinungsbild des diese Woche vorgestellten Cybertrucks nicht zufrieden. Das geht aus einer internen E‑Mail des Tesla-Chefs an Mitarbeitber:innen hervor, über die die Nachrichten-Website Futurism berichtet.

Anzeige
Anzeige

Demnach kritisiert Musk „Maßabweichungen“, einzelne Teile hätten unterschiedliche Abstände zueinander: Diese Unregelmäßigkeiten würden aufgrund der „Beschaffenheit des Cybertrucks, der aus blankem Metall mit meist geraden Kanten besteht“, deutlich auffallen. Er erwarte absolute Genauigkeit – wie bei Legosteinen und Getränkedosen, schließlich sei Präzision auch da möglich.

Musk erwartet Genauigkeit in Parasitengröße

Konkret fordert er eine Abweichung maximal im „einstelligen Mikrometerbereich“. Zum Vergleich: Ein einzelliger Parasit ist etwa drei Mikrometer groß. Diese Genauigkeit erwartet er bei allen Teilen des Cybertrucks, ob intern hergestellt oder von Zulieferfirmen. Anstelle eines unregelmäßigen Erscheinungsbilds erwartet er einen nahtlosen Look des Cybertrucks.

Anzeige
Anzeige

Den präsentiert er, stolz am Steuer sitzend, auf X, ehemals Twitter. Von Kritik ist da keine Spur: Am Mittwoch, 23. August, schreibt er: „I think this is our best product ever.“ Später schreibt er in einem Kommentar auf der Plattform, das Auto sei sehr schwer zu bauen. Sie würden sich in „unbekanntem Gebiet befinden, weil es nichts Vergleichbares“ gebe.

Die Produktvorstellung sorgte – trotz der lobenden Worte Musks – nicht für eine positive Entwicklung der Aktie. Sie verlor einen Tag nach den freudigen Postings von Musk bei X mehr als drei Prozent, wie das Börsenmagazin Der Aktionär berichtete.

Anzeige
Anzeige

12 krasse Fehlprognosen der Techgeschichte: Auch Experten liegen mal daneben Quelle: Shutterstock/ Andrey_Popov

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige