Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Teslas „Full Self-Driving” ist nun für alle in Nordamerika verfügbar

Die Beta des Fahrassistenzprgramms ist nun für alle Tesla-Fahrer in Nordamerika verfügbar. Das kündigte Elon Musk auf Twitter an. Die Voraussetzungen, die vorher galten, scheinen damit erloschen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

FSD wird weiter verbreitet. (Foto: Shutterstock / Jose Gil)

Das Fahrassitenzprogramm „Full Self-Driving“ von Tesla ist nun für alle Tesla-Besitzer in Nordamerika verfügbar, die dafür gezahlt haben. Das Programm befindet sich derzeit in der Beta-Phase und stand vorher nur für Fahrer zur Verfügung, die gewisse Voraussetzungen erfüllen.

Anzeige
Anzeige

Diese mussten mindestens 100 Meilen mit Teslas Autopilot gefahren sein und einen hohen Wert in der Safety-Score-Funktion des Herstellers aufweisen, um zu zeigen, dass sie sichere Fahrer sind. Diese Voraussetzungen scheinen nun nicht mehr nötig zu sein.

Tesla hat das Feature bisher nach und nach seit 2020 an Fahrer ausgerollt. Seit Oktober dieses Jahres nehmen 160.000 Fahrer an der Beta teil, wie The Verge berichtet.

Anzeige
Anzeige

In einem Tweet verkündet Elon Musk, dass Full Self-Driving nun für alle in Nordamerika verfügbar ist, die für das Feature bezahlt haben. Dafür müssen sie es nur vom Bildschirm des Autos anfragen.

Full Self-Driving ist kein Schnäppchen

Beim Kauf eines neuen Teslas können Kunden sich entscheiden, ob sie das Fahrassistenzsystem haben möchten oder nicht. Sie können es für einen einmaligen Betrag von 15.000 US-Dollar direkt mitbestellen. Außerdem ist das Feature im monatlichen Abo verfügbar. Für dieses werden 199 Dollar fällig.

Anzeige
Anzeige

Full Self-Driving (FSD) steht allerdings auch in der Kritik. Vor allem, da das System momentan nicht komplett autonom fahren kann. Der Fahrer muss stets anwesend sein und immer auf den Verkehr achten.

In der Vergangenheit gab es bereits Anti-Tesla-Kampagnen, die zeigen wollen, dass FSD Hindernisse missachtet und einfach drüber fährt. Unter anderem auch Kinder. Tesla-Fans wollten anhand von echten Kindern beweisen, dass das Auto von alleine stehen bleibt. Die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) warnt allerdings, dass Konsumenten das niemals tun sollten.

Anzeige
Anzeige

Klage aufgrund der Namen

Tesla hat zwei Fahrassistenzsysteme: Autopilot und Full Self-Drive. Eine US-Kanzlei hat den Autohersteller im September verklagt, da die Namen vermuten lassen, dass die Systeme vollautonom fahren können, was allerdings nicht der Fall ist. So würden Konsumenten getäuscht.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige