Anzeige
Anzeige
News

Kleidung als Bildschirm: Forscher:innen entwickeln Textil-Display

Displays von Smartphones und Tablets werden immer innovativer. Nun ist es einem internationalem Forschungsteam gelungen, einen Bildschirm aus Textil zu entwickeln.

Von Christian Bernhard
1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Displays können immer mehr und werden immer flexibler. (Bild: University of Cambridge)

Das Display besteht aus gewebten Kupferfasern, auf die blaue, grüne und rote LEDs montiert werden. Diese ergeben dann die einzelnen Subpixel, berichtete das Magazin Eenewseurope. Gelungen ist der Coup 48 Forscherinnen und Forschern, angeführt von der Cambridge University in Kooperation mit europäischen und koreanischen Kolleginnen und Kollegen. Mit dabei ist auch das deutsche Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e.V. (TITV Greiz). Kooperiert haben die beiden Konzerne Samsung und LG.

Potenzial der Textilindustrie wird „entfesselt

Anzeige
Anzeige

Das gewebte Panel misst 46 Zoll und kann um diverse Objekte gewickelt werden, als wäre es ein echtes Textil. Muster und Farben können damit dynamisch angezeigt werden. Um das innovative Konstrukt zum Laufen zu bringen, ist laut dem Forschungsteam eine Leistung von 35 Watt erforderlich. Zudem soll es sogar möglich sein, mittels Kondensatoren Energie speichern zu können. Außerdem verfügt das Textil angeblich auch über Touch-Sensibilität.

Anzeige
Anzeige

„Indem wir das Potenzial der Textilindustrie entfesseln, könnten wir bald smarte und energie-autonome IoT-Geräte sehen, die sich nahtlos in Alltagsgegenstände und andere Anwendungsfälle integrieren lassen, sagte Cambridge-Forscher Dr. Luigi Occhipinti.

Anzeige
Anzeige

Material soll in Kleidung eingewebt werden

Unter IoT-Geräten sind alle Geräte und Komponenten zu verstehen, die drahtgebunden oder drahtlos an ein Netzwerk angeschlossen, sowie Daten erfassen, speichern, verarbeiten und übertragen können.

Damit das Material flexibler ist und damit auch Bilder auf einer größeren Fläche anzeigen kann, werden die Kupferfäden von normalen Textilfäden ergänzt. Da die Technik noch nicht komplett ausgereift ist, können aktuell allerdings wohl noch nicht mehr als leuchtende Muster erzeugt werden. Angedacht ist, dass das spezielle Material zukünftig in Kleidung oder andere Textilprodukte eingewebt wird.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige