Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Tiger Lake-H: Intels Spitzen-CPU für Gaming-Notebooks ist da

Intel hat heute die Tiger-Lake-H-Prozessoren für mobile Gamer-Notebooks vorgestellt. Mehr als eine Million der performanten CPU sollen bereits bei Notebook-Herstellern in der Produktion sein.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Intels neue Tiger Lake-H sind da. (Bild: Intel)

Das High-End-Notebook-Gaming bekommt nach AMDs Ryzen-9 5900HX und 5900HS auch ein Angebot aus dem Hause Intel. Den 5900HX will der Hersteller mit dem i9-11890HK und den 5900HS mit dem i5-11400H angreifen. Dabei liegt der i5 eher gleichauf mit dem AMD-Wettbewerber. Allein der i9 kann – je nach Anwendungsfall – bis zu 25 Prozent mehr Leistung anbieten als der 5900HX.

Anzeige
Anzeige

Asus will offenbar sofort ein oder mehrere Produkte seiner RoG-Serie neu auflegen:

Tiger Lake-H: unverkennbar Tiger Lake, aber mit mehr Kernen

Wie die bisher schon bekannten Tiger-Lake-Prozessoren setzt auch die elfte Generation der H-Reihe auf zehn Nanometer Fertigungsbreite und das entsprechende Superfin-Design. Den Löwenanteil der Geschwindigkeitssteigerung soll die Willow-Cove-Architektur ausmachen.

Anzeige
Anzeige

Auch die H-Prozessoren kommen mit integrierter KI, Xe-Grafik, und Wi-Fi 6. Das von Intel sogenannte Killer-Wi-Fi soll dabei bis zu dreimal schneller sein und eine um 75 Prozent niedrigere Latenz bieten als Wi-Fi 5.

Anzeige
Anzeige

Sind die ultramobilen Prozessoren noch Vierkerner, bringt die H-Serie i7 und i9 mit jeweils acht Kernen und 16 Threads, sowie i5 mit sechs Kernen und zwölf Threads. Per Turbo-Boost erreicht der i9-11980HK bis zu fünf Gigahertz auf zwei Kernen und immer noch 4,5 Gigahertz über alle acht Kerne. Mit 20 PCI-Express-4.0-Lanes statt der bisherigen vier dürfte die Plattform hinsichtlich der I/O-Leistung auf ein ganz neues Level kommen. Dazu wird auch Thunderbolt 4 mit Übertragungsraten von bis zu 40 Gigabit pro Sekunde beitragen. Zu den 20 PCIe-4- gesellen sich übrigens noch 24 PCIe-3-Lanes.

Weniger stark zeigt sich die H-Serie auf der Grafikseite, was nicht bedeutet, dass die Xe-Grafik schwach wäre. Dennoch trägt die Architektur dem Umstand Rechnung, dass hochpreisige Gaming-Notebooks und Video-Workstations ohnehin zumeist mit dedizierten Grafikkarten ausgestattet werden – etwa den RTX-Karten des Herstellers Nvidia.

Anzeige
Anzeige

Wie es sich für High-End-Gaming-Prozessoren gehört, erlaubt die H-Serie das Overclocking. Das kann entweder direkt per Intel-Speed-Optimizer oder adaptiv unter Einsatz künstlicher Intelligenz mit der Dynamic-Tuning-Technologie erfolgen. Fortgeschrittenen Übertaktern bietet das Extreme-Tuning-Utility über 140 Einstellmöglichkeiten für Prozessortakt, Speichertimings und Spannungseinstellungen. Sogar die Spannung einzelner Kerne lässt sich damit steuern.

Intel stellt auch neue V-Pro- und Xeon-Prozessoren vor

Mit dem i9-11950H als Spitzenmodell hat Intel zudem eine neue Reihe von Prozessoren auf der Basis der V-Pro-Plattform aufgelegt. Die neue W-11000-Serie bringt Intels Xeon-CPU in mobile Geräte.

Die V-Pro-Plattform von Intel ist eine kombinierte Hard- und Softwarelösung, die den konzertierten Unternehmenseinsatz leichter administrierbar machen soll und sich dabei vor allem auf die Aspekte Sicherheit und Stabilität fokussiert.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige