Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Tinder: Mann lässt ChatGPT 5.000 Frauen anschreiben – bald heiratet er eine davon

Ein Programmierer nutzte ChatGPT, um mehrere Tausend Frauen auf Tinder anzuschreiben. Anfangs lief das allerdings noch nicht rund – inklusive einiger merkwürdiger Nachrichten.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

ChatGPT wird zum Love-Bot. (Foto: Ascannio / Shutterstock)

Aleksandr Zhadan hat ChatGPT zu seinem persönlichen Assistenten für Tinder umfunktioniert. Schon seit 2021 ist er auf der Suche nach einer neuen Beziehung und entschied sich, die Technologie von OpenAI zu nutzen, um seine Chancen auf dem Dating-Markt zu verbessern.

Anzeige
Anzeige

Er programmierte GPT-2 so um, dass es in der Lage war, sich an seiner Stelle mit Frauen, mit denen er ein Tinder-Match hatte, zu unterhalten. Dabei passte er den Chatbot gezielt an seine eigene Persönlichkeit an.

Der Bot spricht wie Zhadan, teilt seine Vorlieben und Interessen und ist sogar in der Lage, mithilfe des Google Kalenders Dates zu planen. Diese Herangehensweise führte dazu, dass er mithilfe des Bots 5.239 Frauen anschrieb, wie Gizmodo berichtet.

Anzeige
Anzeige

Mit KI zur Traumhochzeit

Es war ein langer und nicht immer geradliniger Weg, bis ChatGPT in der Lage war, Zhadan zu ersetzen. Die frühen Versionen des Bots waren nicht fehlerfrei und neigten dazu, gelegentlich merkwürdige oder unpassende Kommentare zu machen.

Zum Beispiel schlug der Bot einer Frau vor, nach nur wenigen Nachrichten einen langen Spaziergang im Wald zu machen. In einem anderen Fall informierte er ein Date, dass Zhadan mit Blumen und Schokolade zum Treffen kommen würde – eine Information, von der der Programmierer nichts wusste, wodurch er mit leeren Händen zum Date erschien.

Anzeige
Anzeige

Trotz dieser Anfangsschwierigkeiten blieb Zhadan am Ball und aktualisierte seinen Bot kontinuierlich mit den neuesten Versionen von ChatGPT 3, 3.5 und 4, um dessen Leistung und Zuverlässigkeit stetig zu verbessern.

Aleksandr Zhadan wird ein Tinder-Date heiraten

Unter den über 5.000 Frauen, mit denen sich Zhadans Bot auf Tinder unterhielt, war mit Karina Vyalshakaeva schließlich auch die Richtige dabei. Nach einigen Dates im Jahr 2023 beschlossen Zhadan und Vyalshakaeva, zusammenzuziehen – sie sind nun auch verlobt.

Anzeige
Anzeige

Vyalshakaeva erfuhr erst einige Monate in der Beziehung, dass sie sich anfänglich längere Zeit mit einem Chatbot unterhalten hatte. Diese Enthüllung schreckte sie aber nicht ab. „Ich denke, das Wichtigste ist unsere Verbindung im echten Leben, und die ist großartig“, sagte Vyalshakaeva.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige