Anzeige
Anzeige
News

Deswegen schickt Ubisoft dreiste Mails an Spieler:innen von Far Cry 6

In E-Mails ermahnt Ubisoft seine Kund:innen, es „besser zu machen“, und verhöhnt sie. Spieler:innen sind empört. Publisher wollten sie zwar schon immer an ihre Games fesseln, aber die Methoden ändern sich.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Ubisoft heuerte für Far Cry 6 den Schauspieler Giancarlo Esposito an. (Bild: Miguel Lagoa/ Shutterstock.com)

„Willst du sicher aufhören?“, ist auch bei älteren Spielen oft zu lesen, wenn der „Beenden“-Button gedrückt wird. Der durchsichtige Versuch, den Abbruch wieder rückgängig zu machen, erntet in der Regel einen entnervten Druck auf „Ja“. Aufgrund der Monetarisierung über Mikrotransaktionen wird es in der modernen Spielwelt jedoch immer wichtiger, die Gamer:innen zu halten oder sie zurückzuholen. Einen neuen Weg hat Ubisoft eingeschlagen, der momentan für Furore sorgt. Kotaku zufolge schickt der Publisher von Far Cry 6  Spieler:innen, die den Titel länger nicht angefasst haben, E-Mails. Darin verspottet der Antagonist sie, zusätzlich führt die Mail Spielstatistiken auf und fordert von den Empfänger:innen: „Das kannst du sicher besser.“

Farcry 6 Drängelmail

Ubisoft verschickt Drängel-Mails, um Spieler wieder vor Far Cry 6 zu bekommen. (Mailauszug: Ubisoft)

„Es hat Spaß gemacht, dir beim Scheitern zuzuschauen“

Anzeige
Anzeige

Offensichtlich soll die Aufforderung zum Weiterspielen vom Spiele-Bösewicht Anton Castillo persönlich stammen. Daher sind die Mails mit Sätzen betitelt wie „Es war amüsant, dir beim Scheitern zuzuschauen“. In dem First-Person-Shooter beherrscht Castillo die Insel Yara. Die Spieler:innen unterstützen Rebellen dabei, die Region aus den Fängen des Diktators zu befreien. Der „schreibt“ in der Werbemail: „Ich wollte dir danken, dass du mir in Yara freie Hand lässt. Lass es ruhig angehen und wisse, dass Yara in guten Händen ist.“ Die Mail zeigt die bisher gespielte Spielzeit und die Anzahl getöteter Gegner an. Anscheinend macht Ubisoft keinen Unterschied, ob jemand Far Cry 3 Stunden oder 33 Stunden gespielt hat. Die Essenz ist immer dieselbe: Das kannst du doch besser!

Szene beklagt sich über „rücksichsloses Design“

Viele Spieler:innen fühlen sich von den zunehmenden Aufforderungen der Publisher, ihre Spiele weiterzuspielen, schikaniert. Bisher sei man solche Methoden eher von Free-2-Play-Titeln gewohnt, deren Entwickler:innen davon leben, dass man Ausrüstung oder andere Items in den Ingame-Shops erwirbt. Zunehmend setzen aber auch Vollpreis-Titel auf solche zusätzlichen Einnahmen und verstärken daher den Druck auf ihre Kund:innen. Die zeigen sich zunehmend genervt. „Ich kann nicht glauben, dass jemand das für eine gute Idee gefunden hat“, schreibt einer. Ubisoft sei tief gesunken, wenn die Firma mit solchen Aktionen Leute animieren wolle, die deren Werk weggelegt haben. Einige nennen die Vorgehensweise „rücksichtslos“. Wer (mindestens, Anm. d. Red.) 60 Euro für Far Cry 6 bezahlt hat, möchte bitte in Ruhe gelassen werden, liest man. Andere machen sich darüber lustig, dass man so die Langweile des Titels wohl kaum bekämpfen könne. Auf der anderen Seite finden viele die Aktion witzig und den Aufschrei bei Twitter „pathetisch“.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige