Fundstück

9,63 Milliarden Lichtjahre in 3 Petabyte: Das Universum gibt es jetzt zum Download

Simulation des Universums. (Bild: Tomoaki Ishiyama)

Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

Ein internationales Forschungsteam hat die nach eigenen Angaben größte und detailreichste Simulation des Universums erstellt – und macht sie jetzt für alle Interessierten verfügbar.

Über 90 Milliarden Lichtjahre misst das Universum nach aktueller Auffassung der Forschung von einem Ende zum anderen. Ein Lichtjahr sind etwa zehn Billionen Kilometer. Es ist wahrscheinlich rund 13,8 Milliarden Jahr alt und beinhaltet wohl Hunderte Milliarden Galaxien. Etwa 70 Prozent der Energie im Universum ist dunkle Energie. Alle, die einmal selbst in die „unendlichen Weiten“ des Weltraums eintauchen wollen, können das jetzt tun.

Detailreichste Simulation des Universums

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung des japanischen Wissenschaftlers Tomoaki Ishiyama von der Chiba University hat eine Simulation des Universums erstellt, die komplett zum Download bereitsteht. Laut den Forscher:innen handelt es sich dabei um die umfang- und detailreichste Simulation, die bisher erstellt wurde. Die sogenannten Uchuu Simulations (Uchuu ist die japanische Bezeichnung für das Universum) stehen auf der Website skiesanduniverses.org zur Verfügung.

Die Simulation hat ein Datenvolumen von drei Petabyte, ist aber für den Download auf eine Größe von 100 Terabyte komprimiert worden. Simuliert werden in den Uchuu Simulations 2,1 Billionen Partikel in einem würfelartigen Raum mit einer Kantenlänge von 9,63 Milliarden Lichtjahren, wie die Futurezone schreibt. Zum Vergleich: Das für den Menschen beobachtbare Universum hat einen Radius von 13,8 Milliarden Lichtjahren.

Zeitmaschine: Vom Urknall bis zur Gegenwart

In der Simulation sind vor allem Nachbildungen von Galaxien zu finden. Einzelne Planeten oder Sterne werden nicht dargestellt. Im Fokus der Forscher:innen stand bei der Erstellung der Uchuu Simulations die dunkle Materie beziehungsweise dunkle Energie. Die Simulation dient Wissenschaftler:innen dazu, die groß angelegte Struktur des Universums zu studieren. Dabei fungiert Uchuu als eine Art Zeitmaschine, mit der die Entwicklung der Materie vom Urknall bis zur Gegenwart sichtbar werden soll.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder