Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

USA gründen Spezialeinheit gegen Hackerangriffe

Eine neue Spezialeinheit der USA soll technologische Geheimnisse aus dem Privatsektor des Landes sichern. Sie soll sicherstellen, dass Technologien nicht gestohlen und von anderen Nationen gegen die USA verwendet werden.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die neue Taskforce hat wohl bald viel zu tun. (Foto: Shutterstock / CHRISTOPHER E ZIMMER)

Die USA haben eine neue Spezialeinheit gegründet, die das Land vor Hackerangriffen schützen soll, wie das amerikanische Department of Justice in einer Pressemitteilung mitteilt. Die Einheit wurde gemeinsam von Justiz- und Handelsministerium ins Leben gerufen und nennt sich „Disruptive Technology Strike Force“.

Anzeige
Anzeige

Die Strike Force soll sich auf die Bekämpfung von Gegnern konzentrieren, die versuchen, wichtige US-Technologiegeheimnisse zu stehlen und für sich selbst zu nutzen. Außerdem soll sie die Lieferketten des Landes intakt halten.

Um das zu erreichen, soll die Einheit eine Kombination aus „Geheimdienstinformationen und Datenanalyse“ verwenden, um Cyberbedrohungen frühzeitig erkennen und abwehren zu können. Die Strike Force soll sich dazu in zwölf Metropolregionen in den USA verteilen und aus Experten aus FBI und Homeland Security bestehen.

Anzeige
Anzeige

Feinde bereits ausgemacht

Das Justizministerium hat bereits vor dem Start ausgemacht, welche Nationen sie im Blick behalten möchte. Demnach sind US-Technologien besonders in den Händen von China, dem Iran, Russland und Nordkorea gefährlich.

Schützenswert seien vor allem Technologien aus dem Privatsektor, speziell solche aus den Bereichen KI, Biowissenschaften und fortschrittlichen Fertigungsanlagen. Sollten diese in die Hände der Feinde geraten, könnten sie gegen die USA verwendet werden.

Anzeige
Anzeige

„Fortschritte in der Technologie haben das Potenzial, das Kräftegleichgewicht der Welt zu verändern“, sagte Matthew S. Axelrod, Assistant Secretary für Export Enforcement. „Diese Einsatztruppe soll die nationale Sicherheit der USA schützen, indem sie verhindert, dass diese sensiblen Technologien für böswillige Zwecke verwendet werden.“

Einsatztrupp soll den Export kontrollieren

Außerdem macht das Justizministerium klar, dass die neu geformte Taskforce den Export des Landes kontrollieren soll. Sie soll sich „auf die Untersuchung und Verfolgung strafrechtlicher Verstöße gegen Exportgesetze konzentrieren.“

Anzeige
Anzeige

Zudem sollen US-Exportkontrollen besser durchgesetzt und internationale Partnerschaften zur Koordinierung von Strafverfolgungsmaßnahmen genutzt werden. US-Staatsanwälte sollen den Anti-Hacker-Trupp bei der Mission unterstützen und überwachen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige