Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Vanmoof: E-Bike-Hersteller ist insolvent

Einst gab Vanmoof an, das am besten finanzierte E-Bike-Unternehmen der Welt zu sein. Jetzt wurde der Hersteller in den Niederlanden für bankrott erklärt.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Vanmoof macht in den Niederlanden dicht. (Foto: PixelBiss / Shutterstock)

Vor Kurzem hatte Vanmoof einen Zahlungsaufschub eingeleitet, der von gerichtlich bestellten Insolvenzverwaltern betreut wurde. Doch nun wurde das Unternehmen in den Niederlanden für zahlungsunfähig erklärt, wie das Unternehmen t3n in einem Statement mitteilt.

Anzeige
Anzeige

Das Gericht in Amsterdam hob das Zahlungsaufschubverfahren auf und ernannte zwei Treuhänder, die nun die Lage bei Vanmoof prüfen und die Möglichkeiten eines Neustarts evaluieren. Ein möglicher Weg wäre der Verkauf von Vermögenswerten an einen Dritten, um den Betrieb des Unternehmens fortzusetzen. Dabei könnte die Geschäftstätigkeit aufgekauft werden, ohne die Verantwortung für die ausstehenden Schulden zu übernehmen.

Zunächst nur Niederlande betroffen

Die Insolvenzentscheidung erfolgte ziemlich schnell, obwohl erst kurz zuvor eine zweimonatige Abkühlungsfrist gewährt wurde, um Vanmoof vor Gläubigern zu schützen. Dies deutet darauf hin, dass das Gericht erkannt hat, dass das Unternehmen alle verfügbaren Barmittel aufgebraucht und alle Finanzierungs- und Verkaufsoptionen ausgeschöpft hat.

Anzeige
Anzeige

In einer internen E-Mail an die Mitarbeiter, die The Verge vorliegt,  gab das Unternehmen bekannt, dass trotz aller Bemühungen keine Zukunft für Vanmoof gefunden werden konnte und sie daher Insolvenz anmelden mussten.

Die Insolvenz betrifft derzeit nur die niederländischen Vanmoof-Unternehmen. Die Tochtergesellschaften in Taiwan, den USA, Japan, Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Königreich sind stand jetzt noch nicht von der Insolvenz betroffen. Das Unternehmen bedankte sich bei engagierten und loyalen Mitarbeitern, die in den letzten 14 Jahren dazu beigetragen haben, dass Vanmoof eine treibende Kraft im Bereich der E-Bikes war.

Anzeige
Anzeige

Was passiert mit den Fahrrädern?

Auch für die Besitzer von Vanmoof-E-Bikes bedeutet die aktuelle Lage eine Phase der Unsicherheit über die Zukunft ihrer Fahrräder und des speziellen Kundenservice. Nutzern wird empfohlen, den digitalen Schlüssel des E-Bikes herunterzuladen, um sich gegen mögliche Probleme zu wappnen, falls die Server von Vanmoof offline gehen.

Die Gläubigerversammlung ist für den 21. September 2023 angesetzt. Dort sollen dann weitere Details zur Insolvenz und den möglichen Aussichten für Vanmoof bekannt gegeben werden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige