Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Analyse

VUCA-Modell: Ein Lernprozess für Führungskräfte

Seite 2 / 2

Das auf Dr. Willms Buhse basierende VOPA+ Modell ist die Antwort auf die VUCA-Welt. Das Akronym setzt sich aus den Begriffen Vernetzung, Offenheit, Partizipation, Agilität plus Vertrauen zusammen. Der Ansatz beschreibt ein agiles Führungsmodell und liefert wichtige Aussagen zur Unternehmenskultur:

Vernetzung der diversen, bestehenden Kanäle: Dies schließt soziale Medien, virtuelle Communities ebenso wie kollektive Intelligenz (Schwarmintelligenz) ein. Offenheit zeigt sich in der aktiven Weitergabe und Bereitstellung von Informationen. Nur so können alle relevanten Akteure konstruktiv an der Lösung von Problemen und der Entscheidungsfindung mitwirken.

Partizipation bedeutet die aktive Einbindung aller Mitarbeiter in Prozesse und relevante Entscheidungen. Dafür benötigen Mitarbeiter abgestimmte Kompetenzbereiche mit definierten Aufgaben und klarer Verantwortung.

Agilität lässt sich an einem veränderten Führungsstil ablesen. Mitarbeiter werden positiv bestärkt. Autonome Arbeit wird ermöglicht und gefördert. Oft geht hiermit auch eine neue Fehlerkultur einher.

Vertrauen in sich selbst und in die Mitarbeiter im Netzwerk steht für die Führungskräfte oft im Mittelpunkt. Der Lernprozess für die Führungskraft liegt darin, Mitarbeitern bzw. dem Netzwerk sowohl zu vertrauen – als auch loslassen zu können.

Die folgenden Verhaltensweisen erwachsen aus dem VOPA+ Modell:

  • Transparent kommunizieren
  • Offenen Zugang zu Informationen gewährleisten – Wissen teilen
  • Kollaborative Zusammenarbeit – über Teamgrenzen hinweg
  • Selbstgesteuertes Arbeiten ermöglichen und Innovationen fördern
  • Zwischenziele definieren
  • Ziele kontrollieren – nicht Anwesenheit und Arbeit
  • Eigenverantwortung stärken

Nur in einer Kultur, die von Vertrauen, Offenheit, Partizipation, Vernetzung, Agilität und einem entsprechenden Führungsstil geprägt ist, lässt sich der VUCA-Welt trotzen – und der Sprung ins digitale Zeitalter meistern.

Startseite
  • Seite:
  • 1
  • 2

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.