Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Konrads Management-Kolumne

RSS-Feed abonnieren

Plattformunternehmen, Disruption und das Internet der Dinge: Die digitale Transformation gehört heute zu den größten Chancen und Herausforderungen von Unternehmen und Mitarbeitern. Vor dem Druck der VUCA-Welt – Volatility, Uncertainty, Complexity und Ambiguity, also Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität und Uneindeutigkeit – beginnen sich Unternehmen zu wandeln, um den Kunden besser verstehen und bedienen zu können. An der Schnittstelle zum Kunden kommt der Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen eine zentrale Bedeutung zu. Die digitale Transformation ist dabei nicht nur eine Frage der Technologie – sondern zuallererst ein kulturelles Thema. Entsprechend benötigen viele Unternehmen einen Wandel in ihrer Unternehmenskultur, damit Mitarbeiter komplexe Probleme lösen und High Performance leisten können.

Herausforderungen der digitalen Transformation

Je nachdem, ob die jeweilige Kultur die richtige Umgebung für Mitarbeiter bietet, liegt ein entsprechend langer Weg der Entwicklung vor den Unternehmen. Wichtig sind dabei Führungskräfte, die vorangehen, Digital Leader und Agile Coaches. Sie können helfen, den Wandel vorzuleben und anzustoßen – mit Trainings, agilen Methoden, Änderungen in der Aufbau- und Ablauforganisation sowie vor allem der Schulung von Führungskräften, damit sie ihre Mitarbeiter empowern und als Vorbilder vorangehen können. Sie verfügen über ein digitales Mindset, verstehen sich als Servant Leader und arbeiten mit Scrum, Kanban und Design-Thinking. Der Schlüssel liegt bei Führungskräften, die Kollaboration fördern und Silos einreißen. Sie prägen eine Unternehmenskultur, die die Transformation unterstützt, Lernen durch Fehler zulässt und das Wachstum von Mitarbeitern fördert. Damit tragen sie dazu bei, eine agile Unternehmenskultur zu entwickeln, die Nährboden und Treiber der digitalen Transformation ist.

Von Ambidextrie bis Querdenker – die Kolumne

Konrads Management-Kolumne nimmt die spannenden Themen der digitalen Transformation in den Blick. Von Querdenkern und Digital Mindset bis OKR und Ambidextrie: Das Themenspektrum umfasst die Aspekte der digitalen Transformation. Von besonderer Bedeutung sind Digital Leadership und Agilität, stellen sie doch die Schlüssel zur Unternehmenskultur dar. Zum Thema digitale Transformation gehören Change, Culture, Prozessmanagement, Organisationsentwicklung und digitale Geschäftsmodelle. Daniel Konrad greift in seinen Artikeln aktuelle Themen und Trends auf und ist immer offen für Interviews mit spannenden Gesprächspartnern. Er freut sich über Feedback zur Kolumne.

 Der Autor

Daniel Konrad ist Gastautor bei t3n und schreibt für die gleichnamige Management-Kolumne. Mit seiner Erfahrung im Change-Enablement, Culture-Change, Scrum, Design-Thinking und bei digitalen Geschäftsmodellen ist er agiler Transformationsgestalter geworden. Daniel ist Senior Consultant beim Consulting- und Software-Haus Scheer und berät Kunden zu Prozessoptimierungen, agilen Methoden und digitalen Geschäftsmodellen. Er ist außerdem Professional Scrum Master (Scrum.org) sowie Certified Agile Leader (Scrum Alliance).