News

Das waren die erfolgreichsten Apps des letzten Jahrzehnts

(Foto: Neirfy / Shutterstock)

Lesezeit: 1 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Das letzte Jahrzehnt war nicht zuletzt die Dekade der Mobile Apps. Grund genug, einen Blick darauf zu werfen, welche Apps in den letzten zehn Jahren am häufigsten heruntergeladen wurden.

Apples App-Store ging bereits 2008 an den Start. Doch es war das darauf folgende Jahrzehnt, das Mobile Apps endgültig den Durchbruch brachte und sie zum täglichen Begleiter von mehr als drei Milliarden Menschen machte. Da sich diese Dekade dem Ende nähert, hat der App-Analytics-Dienst App Annie untersucht, welche Mobilanwendungen in den vergangenen zehn Jahren am häufigsten heruntergeladen wurden.

Top-Apps des Jahrzehnts: Diese Apps wurden am häufigsten heruntergeladen. (Grafik: App Annie)

Top-Apps des Jahrzehnts: Diese Apps wurden am häufigsten heruntergeladen. (Grafik: App Annie)

Der klare Gewinner ist Facebook: Die vier am häufigsten heruntergeladenen Apps des Jahrzehnts stammen von dem US-amerikanischen Social-Media-Konzern. Interessant ist ebenfalls, dass Tiktok auf Platz sieben der Liste zu finden ist. Dabei erschien die chinesische Video-App erst 2016.

Netflix an der Spitze: Diese Mobile Apps haben den meisten Umsatz generiert

Nach Analyse von App Annie war Netflix die App, die in den letzten zehn Jahren für den meisten Umsatz gesorgt hat. Auf Platz zwei folgt die Dating-App Tinder. Mit Tencent Video, Iqiyi und Kwai sind darüber hinaus drei Apps unter den zehn umsatzstärksten Mobilanwendungen der letzten Dekade, die wohl fast ausschließlich in China genutzt werden. Hiesige Nutzerinnen und Nutzer dürften neben Netflix und Tinder wohl nur für Spotify und Youtube Geld ausgegeben haben. Die Apps erreichten Platz sieben respektive acht auf der Liste.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Nach direktem Umsatz sortiert waren das die zehn erfolgreichsten Apps der letzten zehn Jahre. (Foto: App Annie)

Nach direktem Umsatz sortiert waren das die zehn erfolgreichsten Apps der letzten zehn Jahre. (Foto: App Annie)

Auf Seiten der Mobile Games belegt Subway Surfers den ersten Platz nach Download-Anzahl. Das meiste Geld soll hingegen der finnische Hersteller Supercell mit seinem Gaming-Hit Clash of Clans umgesetzt haben. Das bekannte Spiel Candy Crush Saga konnte die zweitmeisten Downloads für sich verbuchen und erreicht auf der Liste der umsatzstärksten Apps immerhin noch Platz drei.

Ebenfalls interessant:

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung