Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Warum endlich wieder alle mit dem Begriff Black Friday werben dürfen

Die schier unendliche Geschichte um den Begriff Black Friday und dessen Verbot als Werbebegriff geht in die letzte Runde. Für Händler:innen und Unternehmen schafft das eine gewisse Sicherheit.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der Streit um den Black Friday ist nun endgültig vom Tisch. (Foto: Click and Photo / Shutterstock)

Der Begriff Black Friday sorgte über viele Jahre für Streit, Schlagzeilen und volle Auftragsbücher in einigen Anwaltskanzleien. Wer darf ihn verwenden – und reicht die Eintragung aus, um anderen die Verwendung zu untersagen, obwohl der Begriff bereits davor bekannt war?

Anzeige
Anzeige

Ein Unternehmen aus Hongkong namens Super Union Holding hatte sich 2013 die Markenrechte für die damals noch vergleichsweise neue Wortmarke Black Friday schützen lassen. In den folgenden Jahren wurden dann regelmäßig Händler:innen, aber auch Fachportale und berichterstattende Medien juristisch belangt, wenn sie den Begriff in der (teilweise als werbend bezeichneten) Berichterstattung nutzten.

Schon 2016 war es zweifelhaft, dass das Unternehmen mit solchen juristischen Schachzügen erfolgreich sein würde, doch den Ärger hatten die Beteiligten dennoch. Nach und nach wurde klar, dass auch die Gerichte den Begriff nicht als schutzfähig erachteten. Inzwischen hat das Portal blackfriday.de beim Landgericht Berlin erreicht, dass die Marke „Black Friday“ (Registernummer: 302013057574) mit Urteil vom 15. April 2021 (Az. 52 O 320/19) für mehr als 900 Waren und Dienstleistungen für verfallen erklärt wird.

Anzeige
Anzeige

Neue Situation schafft ein Stück mehr Rechtssicherheit zu Black Friday

Auch wenn im internationalen Recht noch einige Ausnahmen blieben, in denen Firmen mit der Verwendung des Begriffs Schiffbruch erleiden konnten, war das ein erster Schritt auf dem Weg zur Löschung der Markenrechte.

Ein Urteil, mit dem sich die Rechteinhaber nicht zufrieden geben wollten – nun aber doch eine Abfuhr vor Gericht bekamen. So hat das Kammergericht Berlin entschieden, dass die Marke endgültig gelöscht bleibt und eine Neuregistrierung auch nicht erfolgen wird. Letzten Endes hatte in den letzten Jahren schon wieder nahezu jedes Unternehmen, das dies wollte, den Begriff im Rahmen der Werbung verwendet. Damit ist jetzt eine Rechtssicherheit zu Gunsten eines Begriffs, der längst den Weg in die Alltagssprache gefunden hat, wiederhergestellt.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige