Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Whatsapp-Backups für Android kostet dich bald Cloud-Speicher: Das ist die Alternative

Auf Android-Nutzer:innen von Whatsapp kommt ab Dezember eine Änderung zu: Die Kooperation zwischen Meta und Google Drive endet, was Auswirkungen auf die Backups hat. Diese Alternativen dazu gibt es.

Von Christian Bernhard
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Auf Android-Nutzer:innen von Whatsapp kommen Backup-Änderungen zu. (Foto: wisely / Shutterstock)

Android-Nutzer:innen von Whatsapp waren bisher in einer komfortablen Situation, wenn es um die Sicherung ihrer Backups ging: Da es ein Übereinkommen zwischen Meta, dem Mutterkonzern von Whatsapp, und Google gab, wurden die Backups des Messaging-Dienstes nicht auf den bei Google Drive zur Verfügung stehenden Speicherplatz angerechnet.

Anzeige
Anzeige

Die Android-Nutzer:innen mussten sich deshalb keine Gedanken über ihre Whatsapp-Backups machen, die aufgrund von Fotos und Videos schnell mal mehrere Gigabyte groß sein können. Seit 2018 gab es diese Kooperation – jetzt ist es damit aber schon bald vorbei.

Was sich ab Dezember ändert

Die auf Google-Themen spezialisierte News-Seite 9to5Google berichtet, dass es dieses kostenlose Backup ab Dezember nicht mehr geben wird. Die Android-Whatsapp-Backups werden dann auf das Cloud-Speicherlimit eures Google-Kontos angerechnet, ähnlich wie die Whatsapp-Backups auf anderen mobilen Plattformen.

Anzeige
Anzeige

Erstmals angedeutet wurde dieser Schritt bereits Anfang 2022 – nun wird er in die Tat umgesetzt. Als erstes werden die Beta-Nutzer:innen von Whatsapp betroffen sein. Sie werden laut futurezone.at über ein Banner in den Einstellungen darauf hingewiesen. Ab 2024 sollen schrittweise alle Android-Nutzer:innen dran sein, heißt es auf einer Support-Seite von Google.

Whatsapp verweist auf andere Variante

All jene Andoid-Nutzer:innen, die auf ihrem kostenlosen 15 Gigabyte großen Google Drive-Konto mehr als nur ihr Whatsapp-Backup sichern (die Gmail-Mails zählen beispielsweise auch dazu), werden womöglich nicht daran vorbeikommen, ein kostenpflichtiges Abo abzuschließen. Für zwei Euro pro Monat bekommt man 100 Gigabyte Speicherplatz bei Google, für drei Euro 200 Gigabyte.

Anzeige
Anzeige

Whatsapp verweist in seinem Support auch auf eine andere Variante: Wer seine Chats nicht in seinem Google-Konto sichern möchte, könne sie immer noch mithilfe der Übertragungsfunktion von Whatsapp zwischen Android-Geräten übertragen, heißt es dort.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige