Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

Whatsapp Business: Ist der kommerzielle Einsatz jetzt endlich erlaubt?

Die Einführung von Whatsapp Business gibt für die legitime kommerzielle Nutzung nur einen Fingerzeig. Eine „legale“ Nutzung von Whatsapp hängt nach wie vor hauptsächlich von datenschutz- und wettbewerbsrechtlichen Fragen ab.

Whatsapp zu Zwecken der Kundenkommunikation hat sich längst etabliert. Lange gab es jedoch Ungewissheit darüber, ob die kommerzielle Nutzung von Whatsapp überhaupt zulässig ist, da diese nicht ausdrücklich geregelt war. Sinngemäß hieß es in den AGB von Whatsapp nur, dass der Einsatz für gewerbliche Zwecke grundsätzlich erlaubt ist, solange der Nutzer sich dabei nicht als Adressat von Spam „fühlt“. Die sonstige Zulässigkeit schien aus Sicht von Whatsapp zu bestehen, jedoch behielt sich der Messenger-Anbieter stets die Möglichkeit vor, die Nutzung von einer gesonderten Genehmigung (und Gegenleistung) abhängig zu machen. Eine ausdrückliche Regelung fehlte lange Zeit.

Hintergründe zu Whatsapp Business

Die App dient dem Zweck, „speziell Eigentümern von Kleinunternehmen“ auf dem schnellen Weg ein Profil zu ermöglichen, welches die sofortige Kundenkommunikation erleichtert. Angesichts der Beibehaltung der bisherigen Nutzungsbedingungen von Whatsapp ist davon auszugehen, dass größere Unternehmen von der Nutzung ausgeschlossen sein sollen und dass Whatsapp Business sich nur an Kleinunternehmen richtet. Machen diese von Whatsapp Business Gebrauch, beantragen sie mit dem Download die Genehmigung von Whatsapp für die Nutzung zu geschäftlichen Zwecken. Das von Whatsapp geplante Siegelsystem für „verifizierte Unternehmensprofile“ kann als letzter Schritt der Erteilung dieser Genehmigung gesehen werden. Bisher ist unklar, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um als „Kleinunternehmen“ zu gelten.

Für alle anderen Unternehmen bleibt es dabei, dass sie Whatsapp in der regulären Version grundsätzlich ebenfalls für Zwecke der Kundenkommunikation nutzen dürfen. Wie bereits angedeutet, scheint sich Whatsapp jedoch auch insoweit die Möglichkeit vorzubehalten, diese Nutzung von einer Genehmigung abhängig zu machen. Diese Genehmigung kann in Zukunft kostenpflichtig werden. Bisher hat Whatsapp noch keine konkreten Vorgaben für die Ausgestaltung dieser Genehmigung gemacht. Sollte diese aber in Form einer Lizenz ausgestaltet werden, würde ein Verstoß gegen die Lizenzbedingungen einen wettbewerbsrechtlichen Verstoß darstellen. Bisher bestehen die Konsequenzen einer kommerziellen Whatsapp-Nutzung ohne Genehmigung in der Regel nur in der Sperrung eines Kontos.

Welche rechtlichen Voraussetzungen haben alle Unternehmen zu beachten?

Neben den Nutzungsbedingungen von Whatsapp gibt es weitere Aspekte für eine rechtmäßige Nutzung zu kommerziellen Zwecken zu beachten. Diese Voraussetzungen gelten sowohl für Whatsapp als auch für Whatsapp Business. Die rechtliche Zulässigkeit wird vor allem von datenschutzrechtlichen und wettbewerbsrechtlichen Aspekten bestimmt.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.