Gadgets & Lifestyle

WhatsApp-Nachrichten lassen sich auf dem iPhone jetzt noch schneller beantworten

(Foto: Magic Mockups)

Na endlich, dürften sich WhatsApp-Nutzer auf dem iPhone jetzt denken. Der Messenger unterstützt nun die beliebte Schnellantwort-Funktion von iOS.

WhatsApp unterstützt jetzt Schnellantwort-Funktion

Ein Wisch nach unten und losgetippt: Die Schnellantwort-Funktion von iOS funktioniert jetzt auch mit WhatsApp, (Screenshot: t3n)

Ein Wisch nach unten und losgetippt: Die Schnellantwort-Funktion von iOS gibts jetzt auch bei WhatsApp, (Screenshot: t3n)

Es war eine der sinnvollsten Neuerungen, die Apple mit dem Release von iOS 8 im vergangenen Jahr vorstellte: Eine Schnellantwort-Funktion für SMS. Eingehende Nachrichten konnten vom Nutzer wahlweise im Sperrbildschirm oder über das Herunterziehen einer Push-Benachrichtigung beantwortet werden, ohne die entsprechende App öffnen zu müssen. Leider war die Funktion bislang nur auf Apples hauseigenen iMessage-Dienst beschränkt. Auf eine Unterstützung für WhatsApp oder den Facebook Messenger warteten Nutzer seitdem vergebens.

Das ändert sich jedoch jetzt. Denn mit der gestrigen Veröffentlichung von iOS 9.1 hat Apple die Schnellantwort-Funktion offenbar auch für Drittanwendungen freigegeben. Bislang nicht für die zeitnahe Unterstützung neuer iOS-Funktionen bekannt, hat überraschenderweise WhatsApp seinen iPhone-Nutzern die Schnellantwort-Funktion spendiert. Das vermeldete Mobilflip zuerst. In unserem Selbsttest können wir das bestätigen. Analog zu iMessage können ab sofort auch WhatsApp-Nachrichten deutlich schneller und einfacher beantwortet werden.

WhatsApp: Keine Unterstützung für Audionachrichten

Um die neue Schnellantwort-Funktion nutzen zu können, muss iOS 9.1 auf dem iPhone installiert sein. Ein zusätzliches Update von WhatsApp ist nicht erforderlich. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: Die Schnellantwort-Funktion ist bei WhatsApp nur auf Textnachrichten beschränkt. Über eine Unterstützung von Audionachrichten verfügt WhatsApp im Gegensatz zu iMessage noch nicht. Wann die Schnellantwort auch auf Android funktioniert, ist noch nicht bekannt.

Du suchst weitere versteckte WhatsApp-Funktionen? Lies auch unseren Artikel: „7 versteckte WhatsApp-Funktionen, die Nutzer kennen sollten

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Marisa
Marisa

Ähnliches ist auch mit dem Facebook Messenger möglich. Hier lässt sich statt einer getippten Nachricht mit einem „Daumen nach oben“ reagieren. Ebenso können die Push Benachrichtigungen einer Konversation für eine Std. lang „gemuted“ werden, indem man die Option „ausschalten“ wählt :)

Antworten
Syntaxerror
Syntaxerror

Unter Android geht ähnliches schon sehr lange. Dank Notification-Popups von WhatsApp.
Unter Einstellungen -> Benachichtigungen -> Pop-Up-Benachrichtigung

Aus dem PopUp lässt sich sowohl Text als auch Audio antworten.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung