News

Whatsapp: Ihr könnt euren Standort jetzt mit Einzelpersonen oder Gruppen in Echtzeit teilen

Whatsapp Standort in Echtzeit teilen. (Bild: Whatsapp)

Whatsapp hat eine neue Funktion angekündigt, mit der ihr euren Standort in Echtzeit mit euren Kontakten teilen könnt. Das Ganze funktioniert sowohl mit Einzelpersonen als auch mit Gruppen.

Whatsapp: Standort teilen leicht gemacht

Schon im Januar 2017 kursierten erste Informationen zu der neuen „Standort-teilen-Funktion“ im Netz. Am Dienstag hat das Unternehmen den Schalter umgelegt und den Release mit einem Blogbeitrag angekündigt.

Wer nun meint: „Es gibt doch schon die Möglichkeit, den eigenen Standort mit seinen Kontakten zu teilen“, hat vollkommen recht. Bislang wurde aber nur ein statischer Punkt auf der Karte angegeben. Mit der Funktion „Live-Standort teilen“ könnt ihr euren Kontakten eine Karte übermitteln, auf der in Echtzeit angezeigt wird, wo ihr euch aktuell befindet.

Whatsapp: Die neue Live-Standort-teilen-Funktion wird in den kommenden Wochen für alle freigegeben. (Bild: Whatsapp)

Die neue Funktion dürfte sich unter anderem an belebten Orten wie Einkaufsstraßen oder -zentren, Festivals und Messen als ein hilfreiches Tool entpuppen, sofern es zuverlässig und genau funktioniert. Denn durch den bequemen Austausch des Standortverlaufs ist es nicht mehr erforderlich, sich permanent per Textnachricht über seine Position auszutauschen. Neu ist die Idee indes nicht – mit Glympse gibt es so etwas schon seit Jahren.

Whatsapp: Live-Standort-teilen-Funktion ist Ende-zu-Ende-Verschlüsselt

Whatsapp erklärt, dass ihr die Teilen-Funktion für bestimmte Zeitfenster wie 15 Minuten, eine Stunde und bis zu acht Stunden aktiviert lassen könnt. Falls sie nicht mehr benötigt wird, könnt ihr die Funktion jederzeit manuell beenden. Das neue Feature ist genauso wie das bisherige zum Teilen des Standorts standardmäßig deaktiviert und muss vom Nutzer angestellt werden.

Weiter heißt es in der Ankündigung, dass die Funktion wie jeder Chat mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung versehen ist, sodass sie genauso sicher vor den Augen Dritter ist wie ein Einzel- oder Gruppenchat.

Überblick über die Whatsapp-Alternativen
Die Themen Sicherheit und Datenschutz werden bei vielen Messeging-Apps leider immer noch kleingeschrieben, auch wenn einige diesbezüglich schon nachgelegt haben. Threema war einer der ersten Messenger, bei denen die Sicherheit höchste Priorität hatte.(Bild: Threema)

1 von 11

Die Funktion „Live-Standort teilen“ soll in den kommenden Wochen für alle Nutzer eines Android-Smartphones oder iPhones freigegeben werden. Abgesehen von der Echtzeit-Tracking-Funktion wird das Unternehmen in den kommenden Wochen oder Monaten wohl zusätzlich eine Editier- und eine Revoke-Funktion in Whatsapp integrieren – mit letzterer könnt ihr bereits gesendete Nachrichten wieder zurückziehen.

Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Julian
Julian

„Neu ist die Idee indes nicht – mit Glympse gibt es so etwas schon seit Jahren.“

Das kann man wohl sagen liest sich 1zu1 wie die Funktionalität von Apples „Find My Friends“. Das wurde im Okt. 2001 eingeführt.

Antworten
Nick
Nick

Die Funktion gibt es schon seit 10.10.17 bei Telegram.

https://telegram.org/blog/live-locations

Antworten
Max
Max

… und Telegram hat dieses „Feature“ bereits letzte Woche ausgerollt. Zufall?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.