Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Dieser Basketball aus dem 3D-Drucker wird niemals platt

Ein Basketball, der immer die perfekte Härte hat und niemals aufgepumpt werden muss – das wäre doch was, oder? Genau das hat sich auch Ballhersteller Wilson gedacht und einen Airless-Basketball-Prototyp entwickelt.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Wilson will den Ball neu erfinden. (Screenshot: Wilson / t3n)

Egal, ob in der Freizeit oder im Verein: Wenn Bälle platt sind, geht jeglicher Spielspaß verloren. Doch nicht immer ist eine Pumpe zur Hand und manchmal sind die Bälle auch einfach kaputt. Lässig ein paar Körbe werfen, ist dann nicht drin.

Anzeige
Anzeige

Doch was wäre, wenn die Option eines platten Balls einfach nicht mehr existieren würde? Dafür wollen Ingenieure von Wilson mit einem neuen Basketball sorgen, der komplett ohne Luft auskommt. Der Airless-Prototyp hat die gleiche Größe und Form wie ein herkömmlicher Basketball und besteht aus acht Paneelen, die die Oberfläche bilden.

Wilson hat den Ball zunächst in einer virtuellen Umgebung entworfen. Im Anschluss arbeitete das Unternehmen mit einer 3D-Druckfirma namens Eos zusammen, um Prototypen zu erstellen. Eos setzt dabei auf ein Harzpulver, das sich verfestigt, wenn es mit einem Laser getroffen wird. Dieses Verfahren wird auch in der Luft- und Raumfahrt eingesetzt.

Anzeige
Anzeige

Bereits erster Einsatz in der NBA

Anstelle der gewohnten orangenen Lederhaut finden sich große sechseckige Löcher in der Oberfläche und die Luftblase im Inneren weicht einem Hohlraum, der zwar auch mit Luft gefüllt ist, diese aufgrund der Löcher jedoch nicht hält. Seine Sprungkraft erhält der Ball durch die elastische Struktur seiner Oberfläche.

Das Unternehmen gibt an, dass der Prototyp entwickelt wurde, um die Eigenschaften eines Standard-Basketballs nachzuahmen. Wie sich die Löcher des Balls auf die Aerodynamik im Flug auswirken, ist jedoch noch nicht bekannt.

Anzeige
Anzeige

Im Verkauf hat Wilson den Prototyp noch nicht. Sein Debüt feierte er dennoch schon auf der ganz großen Bühne: Am vergangenen Wochenende kam der Airless-Basketball beim Slam-Dunk-Contest der NBA zum Einsatz. Die US-Profiliga hatte sich bereit erklärt, Wilson beim Testen des Balls zu unterstützen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige