Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Windows 11: Microsoft zeigt Wasserzeichen auf nicht kompatiblen Nutzer-PCs an

Wer ein Gerät im Einsatz hat, das die Systemanforderungen von Windows 11 nicht erfüllt, bekommet dies jetzt über ein Wasserzeichen angezeigt. Das soll wohl den Absatz von neuen PCs ankurbeln helfen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Windows 11: Wasserzeichen für nicht kompatible PCs. (Bild: Shutterstock/DIY 13)

Seit Oktober 2021 ist Windows 11 auf dem Markt. 2022 gab es ein erstes großes Update. Ein weiteres soll in den kommenden Monaten folgen. Bekannt ist, dass Windows 11 hohe Systemanforderungen hat.

Anzeige
Anzeige

Microsoft zeigt, wenn PC nicht für Windows 11 bereit ist

Dennoch haben viele Nutzer:innen die neue Windows-Version auch auf „nicht unterstützten“ Systemen installiert – offenbar ohne gröbere Probleme, wie Windows Latest schreibt. Die scheint aber Microsoft damit zu haben.

Der Softwarekonzern hat jetzt nämlich offenbar begonnen, eine Art Wasserzeichen auf PCs einzublenden, die die Systemanforderungen nicht erfüllen würden. Der Schritt war schon länger erwartet worden. Das Feature scheint mit dem Januar-2023-Update ausgerollt worden zu sein.

Anzeige
Anzeige

Anzeige nicht auf allen nicht kompatiblen Computern

Noch scheint Microsoft die Wasserzeichen-Anzeige zu testen. Berichten zufolge erscheint der Hinweis, dass die Systemanforderungen nicht erfüllt würden, nicht auf allen nicht kompatiblen Windows-Computern.

Darüber hinaus beschweren sich auf der anderen Seite Nutzer:innen über den Warnhinweis, die ihre PCs mit einem vorinstallierten Windows 11 gekauft haben wollen.

Anzeige
Anzeige

Konkrete Systemanforderungen nicht kommuniziert

Derweil hat Microsoft noch nicht einmal klar kommuniziert, welche Anforderungen speziell Windows 11 an die Hardware stellt, wie Golem moniert. So werde zwar angegeben, wie viele Kerne eine CPU haben müsste.

Welche CPU-Generationen automatisch als nicht kompatibel markiert werden, ist aber nicht bekannt. Dazu sollen unter anderem AMD-CPUs der Generation Ryzen 1000 und Intel-CPUs der Generation Core i-7000 gehören.

Anzeige
Anzeige

Windows 11 könnte auf viel mehr PCs laufen

Für die Kolleg:innen von Windows Latest ist aber klar, dass Windows 11 auf jedem Gerät reibungslos laufen sollte, das Windows 10 ausführen könne. Demnach wolle Microsoft hier Nutzer:innen vor allem zum Kauf eines Neugeräts animieren.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass das Wasserzeichen, das ein Nichterfüllen der Systemanforderungen attestiert, ähnlich wie jene aussieht, die Nutzer:innen nicht registrierter Windows-Kopien an eine Registrierung oder einen Kauf erinnern soll.

Firmen scheuen Upgrade auf Windows 11

Zumindest im Unternehmensbereich scheinen die hohen Systemanforderungen eine Verbreitung von Windows 11 noch zu verhindern. Im Oktober 2022 gab fast die Hälfte der für eine entsprechende Studie befragten Firmen an, aus diesem Grund auf ein Upgrade auf Windows 11 zu verzichten.

Anzeige
Anzeige
12 krasse Fehlprognosen der Techgeschichte: Auch Experten liegen mal daneben Quelle: Shutterstock/ Andrey_Popov

Laut aktuellen Zahlen von Statcounter (Stand: Januar 2023) ist derzeit immer noch Windows 10 mit Abstand die beliebteste Version des Microsoft-Betriebssystems. Weltweit haben es 69 Prozent der Windows-Nutzer:innen im Einsatz. Windows 11 kommt demnach auf einen Anteil von 18 Prozent.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Knut Ludwiczak

Microsoft halt – übergriffiger geht es kaum. Die beste Möglichkeit, zum Mac zu wechseln.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige