Fundstück

Relikte aus Windows 95: Microsoft überarbeitet Icons für Windows 10

So sehen die neuen Windows-10-Icons im Fluent Design aus. (Foto: Micrososft)

Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

Beim nächsten großen Windows-10-Update fokussiert Microsoft sich auf das Design. Dann könnte sich der Softwarekonzern auch von einigen Windows-95-Relikten trennen – den Icons.

Schon länger arbeitet Microsoft an einer Design-Auffrischung für Windows 10. Im Rahmen der „umfassenden visuellen Verjüngung“, die Microsoft für sein Betriebssystem plant, sind im März einige neue System-Icons aufgetaucht. Dazu gehören die Symbole für Datei-Explorer, Ordner, Papierkorb oder Laufwerke. Jetzt nimmt sich Microsoft offenbar auch einige Icons vor, die noch aus der Windows-95-Ära stammen, aber auf die man in Windows 10 immer noch regelmäßig stößt.

Neugestaltete Icons für Windows 10

Die Kollegen von Windows Latest haben in Vorschauversionen des Sun Valley genannten großen Design-Updates für Windows 10 neue Icons für Ruhezustand, Netzwerk, Speicher und Diskettenlaufwerke entdeckt. Die schon seit August 1995 bei Windows 95 verwendeten Symbole erscheinen immer noch in zahlreichen Dialogfeldern im gesamten Betriebssystem. Die neugestalteten Icons sehen zwar einheitlicher und moderner aus, weniger pixelig, und aus dem Röhrenmonitor wurde ein Flachbildschirm. Aber immer noch gibt es etwa ein Symbol für ein Diskettenlaufwerk.

Windows 10 Icons Design

Neue Icons für Windows 10 (links) versus alte Symbole (rechts) aus Windows 95. (Screenshot: Windows Latest)

Die visuellen Änderungen sollen voraussichtlich im 21H2-Update für Windows 10 erscheinen. Mit dem Release des großen Updates wird für Oktober oder November gerechnet. Microsoft hat sich laut The Verge derweil noch nicht ausführlich zu den Designänderungen geäußert. Offiziell bekannt ist bisher eine Stellenanzeige, in der Microsoft von einer „umfassenden visuellen Verjüngung“ („sweeping visual rejuvenation“) spricht. Die Stellenanzeige hatte Microsoft aber schon kurz nach Bekanntwerden wieder gelöscht.

Farbenfroh, fließend und mit runden Ecken

Dass der Konzern umfassende Änderungen am Design von Windows 10 plant, geht aus entsprechend neugestalteten Icons in den bisherigen Preview-Builds hervor. Diese sind weit farbenfroher und fließender gestaltet als zuvor. Zudem fallen die abgerundeten Ecken auf. Auch am Startmenü hat Microsoft schon gefeilt. Weitere Informationen zu Sun Valley dürfte Microsoft auf seiner Build-Konferenz Ende Mai bekanntgeben.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
without ID entity
without ID entity

Ob das so hilfreich ist?

Man muss gewiss nicht Alles von Mickeysoft über den Haufen werfen, allerdings überzeugt mich das Konzept so nicht.

Liesse man den ganzen Overhead für allerlei Schnüffelstücke weg, wäre Windows laufzeitoptimiert.

Auf einem Atom QuadCore Netbook habe ich Windows 10 gleich dabei gehabt. Das macht mit 32 GB EMMC als Festplatte durchaus gut was mit. Allerdings beglückte man mich mit einem Berg an Updates, dass der sich am Ende selbst zugeupdated hat und plötzlich nichts mehr ging.

Nun läuft da kein Windows mehr, aber etwas Anderes. Da gibt es auch Updates, nicht immer gelungen, doch es artet nicht aus.

Spannend jedoch bleibt ReactOS. Ja, da steht noch einige Arbeit an, aber auch ein stattliches Ergebnis, auf dem man aufbauen kann.

Der Cloud-Kram ist auch so neu nicht. Letztlich ist es der Rücksprung in die 1970’er Zeit, als dezentrale Endgeräte (Terminals) auf zentrale Daten- umd Funktionsgeräte zugriffen. Diese Smartphones sind „vollwertige“ Multifunktions-Computer, die von deren Nutzern teilweise als Terminal benützt werden. Nicht selten unwissend!

Ihr seht, wohin die Nummer mit den gewinnorientierten Extra-Würstchen führt. Windows, MacOS und iOS gesellen sich zum überlaufenden Android – wachsende Fehlersammlungen! Einzig Windows agiert im Vergleich zu den Anderen ohne BSD/Linux Unterbau. Das hat jeweils Vor- & Nachteile.

1995 gab es neben den 80×86 Dos/Windows-PC noch die Apple Geräte mit 68k Prozessoren. Spannend, dass die Leistung des Commodore Amiga 1200 nur Wenigen bewusst war.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder