Anzeige
Anzeige
News

Nach 29 Jahren: Von diesem Windows-Programm müsst ihr euch bald verabschieden

29 Jahre gehörte das Programm zum Standardinventar von Windows. Jetzt macht Microsoft damit Schluss.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Wordpad war seit Windows 95 Teil von Microsofts Desktop-Betriebssystemen. (Foto: CapturePB / Shutterstock.com)

Nichts Halbes, nicht Ganzes: Der Funktionsumfang von Wordpad lag immer irgendwo zwischen dem simplen Editor und der ausgewachsenen Textverarbeitung Microsoft Word. Einerseits wollte Microsoft Betriebssystemkäufer:innen ein simples Textverarbeitungswerkzeug an die Hand geben, andererseits durfte der lukrative Verkauf der Office-Suite nicht darunter leiden.

Anzeige
Anzeige

So richtig viele Fans dürfte sich Wordpad damit nicht gesichert haben. Dennoch: Es geht eine Ära zu Ende. Denn Microsoft hat angekündigt, Wordpad aus künftigen Windows-Versionen zu streichen. In einer ersten Insider-Preview fehlt das Programm nun laut heise schon komplett. Wenn ihr auf das nächste Update von Windows 11 mit dem Namen 24H2 updated, wird Wordpad zusammen mit Cortana und Tips verschwunden sein. Zu erwarten ist dieses Update wahrscheinlich im Herbst.

Wordpad wurde erstmals mit Windows 95 ein Bestandteil der Microsoft-Betriebssysteme. Dementsprechend haben Nutzer:innen aus 28 Jahren Windows-Geschichte das Programm erleben können.

Anzeige
Anzeige

Wordpad-Alternativen gibt es genug

„Wir empfehlen Microsoft Word für Rich-Text-Dokumente wie .doc und .rtf und Windows Notepad für einfache Textdokumente wie .txt“, heißt es wenig überraschend von Microsoft.

29 Jahre nach der Erstveröffentlichung hat sich Wordpad vermutlich einfach überlebt. Es ist schon lange nicht mehr 1995. So ziemlich jeder Windows-Rechner dürfte mit dem Internet verbunden sein. Und dort finden sich mehr als genug kostenfreie Alternativen.

Anzeige
Anzeige

Außerdem zeigt der Fall von MS Paint, dass Microsoft unter Umständen noch einlenkt. Das klassische Bitmap-Programm sollte eigentlich vor fünf Jahren eingestellt werden. Nachdem sich im Netz eine Vielzahl von Menschen als Fans des extrem simplen Bildbearbeitungsprogramms geoutet hatten, gab es bei Microsoft ein Einlenken.

Windows kommt heute zwar standardmäßig ohne Paint, das Programm ist aber nach wie vor als optionaler Download verfügbar. Vielleicht steht Wordpad ein ähnliches Schicksal bevor.

Software-Nostalgie: Kennt ihr diese Programme noch?

Software-Nostalgie: Kennt ihr diese Programme noch? Quelle: t3n
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige