News

Artikel merken

Corona-Fehlinfos: Youtube sperrt vorübergehend Promi-Protestkanal #allesaufdentisch

Nicht zum ersten Mal hat die umstrittene Initiative #allesaufdentisch Ärger wegen der Inhalte ihrer Videos. Jetzt hat Youtube den Kanal des „losen Zusammenschlusses“ von Künstler:innen um den Schauspieler Volker Bruch gesperrt – vorübergehend.

1 Min. Lesezeit
7-tägige Youtube-Sperre für #allesaufdentisch. (Foto: NiP STUDIO/Shutterstock)

Im April äußerten im Rahmen der Aktion #allesdichtmachen zahlreiche teils prominente Film- und Fernsehschauspieler wie Ulrich Tukur oder Volker Bruch Kritik an der Corona-Politik der Bundesregierung. Nach heftigem Gegenwind nahmen einige ihre Videos wieder vom Netz. Ende September startete Bruch gemeinsam mit Regisseurin Jeana Paraschiva ein neues Projekt: #allesaufdentisch – das sich jetzt mit einer vorübergehenden Sperre seines Youtube-Kanals konfrontiert sieht.

#allesaufdentisch: Videos mit umstrittenen Thesen

Ein paar der „Thesen“ gefällig? „Faktenchecker sind Propagandamaschinen, die sich als Journalismus verkleiden“ oder die Impfung sei in Wirklichkeit ein „experimentelles Gentherapeutikum“ oder die Corona-Pandemie sei aus psychologischer Sicht „ein großes Milgram-Experiment“, es gehe also darum, die Bevölkerung zum Gehorsam zu erziehen. Spiegel-Redakteur Anton Rainer hat auf Twitter einige Inhalte zusammengefasst. Ende September ging er noch davon aus, dass Jan-Josef Liefers dieses Mal nicht dabei sein würde. Rainer hat sich geirrt.

Sei es drum. Allerdings ist der Youtube-Kanal von #allesdichtmachen in den vergangenen Wochen nicht nur einmal mit dem Plattformbetreiber aneinandergeraten. Wegen des Verstoßes gegen die Richtlinie, die Falschinformationen zur Corona-Pandemie untersagt, sind einige Videos gelöscht worden. Nicht immer zu Recht, wie das Landgericht Köln Mitte Oktober feststellte. Schließlich, so das Gericht, hätten zwei zur Disposition stehende Interviews „auch eine Vielzahl von eindeutig zulässigen Äußerungen enthalten“. Youtube habe die Videos gelöscht, ohne die konkreten problematischen Passagen zu benennen.

Initiative darf 7 Tage keine Videos hochladen

Jetzt hat Youtube #allesaufdentisch wegen eines Videos, in dem Fehlinformationen zur Corona-Impfung verbreitet worden sein sollen, vorübergehend gesperrt, wie Spiegel Online berichtet. In dem am Dienstag gelöschten Video soll behauptet worden sein, dass die Covid-19-Impfung nur zu 13.000 Todesfällen geführt habe. Außerdem sei Covid-19 als leichte Erkältung bezeichnet worden. Der #allesaufdentisch-Kanal soll jetzt sieben Tage lang keine neuen Videos mehr hochladen dürfen. Der Kanal mit knapp 50.000 Abonnenten und rund 80 Videos ist aber weiter zugänglich.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder