Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Vermeintliches Ufo könnte harmloser Hobby-Ballon gewesen sein

In den letzten Wochen hat das US-Militär vier unbekannte Objekte vom Himmel geschossen. Nun stellt sich heraus, dass das Land Hunderttausende von Dollar ausgegeben haben könnte, um das 12-Dollar-Projekt eines Hobbybastlers zu zerstören.

Von Stefica Budimir Bekan
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Hat das US-Militär den Ballon einer Hobbygruppe vom Himmel geschossen? (Foto: Shutterstock/Ed Weiner)

„Es gibt viele Ballons aus vielen Ländern am Himmel. Wollt ihr jeden einzelnen davon abschießen?“, fragte der oberste chinesische Außenpolitiker Wang Yi bei der Münchner Sicherheitskonferenz, nachdem die USA einen mutmaßlichen Spionageballon aus China abgeschossen hatten.

Anzeige
Anzeige

Und das zu Recht. Drei weitere verdächtige Flugobjekte haben die Vereinigten Staaten seit dem Abschuss des Ballons nämlich vom Himmel geholt – und nicht bei allen handelte es sich um Spionageballons. Wie sich herausstellt, könnte eines der Ufos ein harmloser Amateurballon gewesen sein.

Ballon einer Hobbygruppe als vermisst gemeldet

Die Gruppe Northern Illinois Bottlecamp Balloon Brigade (NIBBB) lässt seit zwei Jahren sogenannte Pico-Ballons in den Himmel steigen, um damit Höhenströmungen zu erforschen und zu beobachten. Wie die Aviation Week berichtet, wird einer dieser Ballons von der Gruppe vermisst. Es handelt sich dabei um einen K9YO, der gerade einmal 80 Zentimeter groß ist und die Erde bereits sechsmal umrundet hat.

Anzeige
Anzeige

Der Ballon der Gruppe wurde am 14. Februar als vermisst gemeldet, zuletzt gab es ein Signal von ihm in den frühen Morgenstunden des 11. Februar – nach 123 Tagen und 18 Stunden Flugzeit. Da wurde er nahe der unbewohnten Insel Hagemeister vor Alaska geortet. Seitdem herrscht Funkstille.

Haben die USA einen 12-Dollar-Ballon abgeschossen?

Nun mehren sich die Spekulationen, dass ausgerechnet das US-Militär den 12-Dollar-Ballon vom Himmel geholt haben könnte. Das Verrückte: Allein die nach Wärme suchende Rakete der US-Luftwaffe, die den Ballon vermutlich vernichtet hat, kostet rund 400.000 Dollar.

Anzeige
Anzeige

Zwei Objekte wurden über den USA und Kanada abgeschossen, eines über dem Yukon vor Alaska. Dabei könnte es sich um den vermissten Pico-Ballon der Illinois Balloon Brigade gehandelt haben, denn genau dieser soll in Richtung Yukon unterwegs gewesen sein.

Rund 11.887 Meter hoch soll der Ballon seiner letzten Meldung zufolge geflogen sein. Laut kanadischen Angaben habe der Abschuss am 11. Februar auf einer Höhe von etwa 12.192 Metern stattgefunden.

Anzeige
Anzeige

Biden spricht von „privaten Ballons“

Bisher hat die US-Regierung nicht von einem abgeschossenen Pico-Ballon gesprochen. Doch Präsident Joe Biden hatte in seinem ersten öffentlichen Statement bereits eingeräumt, dass es sich bei den drei Objekten nach Einschätzung der Geheimdienste höchstwahrscheinlich um private Ballons gehandelt haben dürfte.

Nach Angaben des NIBBB hat die Gruppe seit ihrer Gründung im Juni 2021 mehr als 25 Ballons starten lassen und verfolgt deren Bewegung via GPS.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige