E-Commerce

Zalando-App: Foto scannen und das passende Outfit gleich kaufen

So funktioniert die Fotosuche in der Zalando-App (Bild: Zalando)

Online-Händler Zalando hat seine App um eine Bilderkennungsfunktion erweitert. Künftig sollen Kunden ein fotografiertes Outfit im Online-Katalog ausfindig machen können.

Zalando testet derzeit eine Fotosuche für seine App, die es Nutzern ermöglichen soll, ein Outfit zu fotografieren und dieses bzw. ähnliche Stoffe, Muster oder Farben im Online-Katalog des Unternehmens zu finden. Seit einigen Tagen können Nutzer der iOS-Version der Zalando-App die neue Funktion ausprobieren, die Android-Version soll in einigen Wochen upgedatet werden.

So funktioniert die Fotosuche in der Zalando-App (Bild: Zalando)

So funktioniert die Fotosuche in der Zalando-App (Bild: Zalando)

Die mit der Fotosuche aufgerüstete Zalando-App soll in den ersten Tagen seit der Einführung bereits mehrere Tausend Suchläufe verzeichnet haben. Das neue Feature, das als Shazam für Klamotten daherkommt, könnte vor allem die steigende Zahl potenzieller Kunden interessieren, die von unterwegs shoppen.

Zalando-App: Fotosuche soll Kaufbereitschaft steigern

Der virtuelle Weg für Modefans, die sich für ein auf der Straße entdecktes Outfit interessieren, wäre mit der Bildersuchfunktion nicht nur kürzer, sondern würde auch eher in den Onlineshop des Anbieters – in dem Fall Zalando – führen. Die Kaufbereitschaft würde steigen, wenn umgehend das gerade erst an einer anderen Person gesehene Modestück oder ein ähnliches gefunden würde.

Zalando - Shopping und Fashion
Zalando - Shopping und Fashion
Entwickler: Zalando SE
Preis: Kostenlos
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot
  • Zalando - Shopping und Fashion Screenshot

Hinter der Technik der Bilderkennung steht des britische Unternehmen Cortexica, dessen Suchtechnologie FindSimilar für Mode und Schuhe bereits in einigen Apps zum Einsatz kommt. Die entsprechende API kann von Unternehmen so angepasst werden, dass die aufgenommenen Fotos zum Beispiel mit den vorhandenen Produktbildern in der Datenbank angeglichen werden.

Ähnlich funktioniert auch die Funktion Firefly, die Amazon in seinem neuen Smartphone Fire Phone zum Einsatz bringt. Firefly soll allerdings nicht nur Modeartikel, sondern viele weitere im Amazon-Universum vorhandene Produkte, darunter auch Videos und Musik, erkennen können und dem Nutzer zum Kauf vorschlagen.

via www.golem.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung