Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Zwei Milliarden US-Dollar: Pokémon Go ist auch nach dem Hype erfolgreich

Pokémon Go am Strand. (Foto: Matthew Corley/Shutterstock)

Der Hype ist vorbei, aber Pokémon Go spült noch immer viel Geld in die Taschen der Macher. Schätzungen zufolge wurden mit dem Augmented-Reality-Game jetzt bereits zwei Milliarden US-Dollar umgesetzt.

2016 eroberte Pokémon Go die Welt im Sturm. Das Augmented-Reality-Spiel brach alle Download-Rekorde und beschäftigte wie kaum ein anderes Smartphone-Spiel die Presse. Seitdem der Hype abgeflaut ist, wurde es ruhiger um das Spiel. Nach wie vor scheinen die Macher aber gut daran zu verdienen. Einer Schätzung des App-Analytics-Dienstes Apptopia zufolge haben Spieler seit dem Start des Spiels im Juli 2016 insgesamt zwei Milliarden Dollar in Pokémon Go gesteckt.

Pokémon Go: Das Augmented-Reality-Game in Bildern
(Screenshot: Pokemon Go / t3n.de)

1 von 25

Während Pokémon Go die erste Milliarde Dollar innerhalb von 302 Tagen umsetzen konnte, dauerte es 811 Tage, um die Zwei-Milliarden-Marke zu überschreiten. Zum Vergleich: Das Hitspiel Candy Crush Saga hatte erst nach mehr als 1.500 Tagen zwei Milliarden Dollar umgesetzt. Die meisten Smartphone-Spiele bringen ihren Machern letztlich sogar kaum etwas ein.

Pokémon Go könnte bald neuen Push erleben

Auch wenn es für Pokémon Go derzeit sowieso ganz gut läuft: Das Augmented-Reality-Game könnte demnächst erneut in der Gunst der Spieler steigen. Im November 2018 erscheint mit „Pokémon: Let’s Go, Pikachu/Eevee“ das erste Pokémon-Spiel für Nintendos enorm erfolgreiche Switch-Konsole. Das Spiel erlaubt es, die in Pokémon Go gefangenen Monster zu importieren und gegen andere Artgenossen kämpfen zu lassen. Dadurch könnte dann auch das Interesse an Pokémon Go wieder entfacht werden.

Screenshots: Pokémon: Let‘s Go, Pikachu/Eevee
(Screenshot: Nintendo)

1 von 9

Nachahmer des Pokémon-Go-Prinzips schafften es unterdessen nicht, an den Erfolg des Spiels anzuknüpfen. Obwohl die beiden Augmented-Reality-Spiele „Jurassic World Alive“ und „The Walking Dead: Our World“ ebenfalls auf bekannte Unterhaltungsmarken setzen, konnten sie nicht ansatzweise so viele Zocker an sich binden wie Pokémon Go. Niantic, die Entwicklerfirma hinter dem Augmented-Reality-Game, arbeitet derweil ebenfalls an einem neuen Spiel. Mit „Harry Potter – Wizards Unite“ soll das Augmented-Reality-Spielprinzip auf die Welt des milliardenschweren Zauberer-Franchise übertragen werden.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.