Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

48 Millionen Stellenanzeigen zeigen: Dieser Softskill ist Arbeitgebern besonders wichtig

Was ist Arbeitgebenden heute bei Bewerberinnen und Bewerbern besonders wichtig? Eine Analyse von rund 48 Millionen Stellenanzeigen zeigt, welche Fähigkeiten hoch im Kurs stehen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Stellenanzeigen-Analyse: „Frustrationstoleranz“ ist besonders gefragt. (Foto: Shutterstock-DimaBerlin)

Die Arbeitswelt ist im Wandel. Während vor einigen Jahren von Homeoffice in den allermeisten Firmen noch keine Rede war, sind Hybridmodelle heute gang und gäbe. Zudem sind die Zeiten hoher Arbeitslosigkeit vorbei, vielmehr kämpfen Unternehmen mit einem rasant anwachsenden Fachkräfte- und Arbeitermangel. All diese Trends spiegeln sich natürlich auch in den Stellenanzeigen wider, die deutsche Unternehmen veröffentlichen.

Anzeige
Anzeige

Stellenanzeigen: „Frustrationstoleranz“ sehr wichtig!

So waren 2021 beispielsweise „Verhandlungsgeschick“ und „Präsentationsfähigkeiten“ nicht mehr ganz so gefragt wie zuletzt noch 2018. Andere Qualitäten wie „die Fähigkeit, zu motivieren“, „eine positive Grundeinstellung“ und „ein sicherer Umgang mit Daten“ sind hingegen heute gefragter als damals. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Bertelsmann Stiftung von rund 48 Millionen Online-Stellenanzeigen der letzten drei Jahre.

Den größten Anstieg verzeichneten zwei Begriffe, die jedoch aufhorchen lassen: So ist Arbeitgebenden die „Frustrationstoleranz“ und das „Einfühlungsvermögen“ potenzieller Mitarbeitender inzwischen deutlich wichtiger geworden. Ersteres verzeichnete einen Anstieg um sagenhafte 70 Prozent, letzteres um 39 Prozent. Soziale und kommunikative Kompetenzen scheinen somit heute deutlich wichtiger zu sein als noch vor drei Jahren.

Anzeige
Anzeige

Einen offenbar großen Einfluss hat auch der Fachkräftemangel hinsichtlich der Sprachkenntnisse potenzieller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 2021 haben Arbeitgebende beispielsweise in jeder vierten Stellenanzeige explizit Deutschkenntnisse gefordert. 2018 galt das nur bei jeder fünften Jobofferte. Die Bertelsmann Stiftung schlussfolgert daraus, dass die Bereitschaft, auch ausländische Fachkräfte einzustellen, mehr und mehr gestiegen ist.

Einige Fähigkeiten bleiben jedoch auch unverändert hoch im Kurs. Laut der Stellenanzeigen-Analyse haben Arbeitgebende auch 2021 nach wie vor „Einsatzbereitschaft“ in knapp der Hälfte aller Ausschreibungen verlangt und „Teamfähigkeit“ in fast einem Drittel. Nach wie vor als tugendhaft zählt zudem „Selbstständigkeit“. Auch hier sind ein Drittel der Stellenanzeigen mit dem Begriff veröffentlicht. Die Kompetenz ist vor allem im Homeoffice sehr wichtig.

Anzeige
Anzeige

Unverschämte Stellenanzeigen: Reddit-Nutzer sammeln Mega-Fails

Unverschämte Stellenanzeigen: Reddit-Nutzer sammeln Mega-Fails Quelle: camilo Concha / shutterstock.com
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
4 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Zero

Die anderen Begriffe sind in Ordnung. Aber echt „Frustrationstoleranz“? Das schreit doch nach schlechten Arbeitgeber.

Jahrelanger Frust ist der Grund, warum ich die Loyalität satt habe und mich von meinem aktuellen Arbeitgeber trennen werde. Da werde ich mich doch nirgendwo bewerben, wo mir schon in der Stellenanzeige oder im Bewerbungsgespräch weiterer Frust versprochen wird.

Antworten
Denis

2021 und 2018 verwechselt?

Antworten
Titus von Unhold

„Teamfähigkeit“ ist schon deshalb schwurbel, weil jeder etwas anderes darunter verstehen kann. Der Einzelgänger der perfekt darin ist Schnittstellen ohne Reibungsverluste zu bedienen, als auch der Kuschler der einen wesentlichen Teil seiner Zeit in Kommunikation steckt. Und jeder kennt die Stories aus der Uni wo in einem Team zwei alles machen, zwei gar nicht und vier irgendwie mitlaufen…

Antworten
M

Warum haben wohl die meisten Stellenanzeigen diese? Weil sie offen bleiben und diese Jobs keiner annimmt. Weil in Zeiten von Corona und Fachkräftemangel viele ihre für den Frust unterbezahlten Jobs geschmissen haben und sich einen besseren gesucht haben. Schlimmer noch, viele Fachkräfte arbeiten in fremden Bereichen da diese besser bezahlt werden als ihre „Facharbeit“. Das Schlüsselwort ist Zahlungsfaulheit der Arbeitgeber. Wer nicht zahlen will bekommt eben niemand der arbeiten geht. Und nein, die Und wenn überall fachkräfteangel herscht, heisst das nur, es gibt zur zeit zu viele Arbeitgeber. Da müssen die Löhne eben mal steigen und wenn das ein oder andere Unternehen den Bach runter geht, ist das zwar für den Unternehmer schade aber die Arbeitnehmer werden sicher einen neuen finden in der Mangelzeit. Selbst nach Deutschland kommen ausländische Fachkräfte nicht bevorzugt da Mindestlohn und Steuerbedingungen in anderen europäischen Ländern besser sind, bzw bis Oktober waren.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige