Anzeige
Anzeige
Listicle
Artikel merken

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Das iPhone 12 ist da

Jeden Montagmorgen berichten wir über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es unter anderem um die neuen iPhone-Modelle, Ebays neuen Deutschland-Chef und dem Start von Starlink.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Apple hat die neuen iPhone-Modelle vorgestellt. (Foto: Apple)

Die neuen iPhones sind da und Apple-Fans stehen erneut vor der Frage, ob sich ein Upgrade lohnt oder nicht. Immerhin bieten die iPhones der 12er-Serie erstmals Unterstützung für den 5G-Funkstandard. Der bringt euch aber nur dann etwas, wenn euer Netzanbieter die Technik auch bereits anbietet. Und selbst dann kann es leider noch immer vorkommen, dass die Datenrate kaum über LTE-Niveau hinauskommt. Je nach Wohnort ist 5G daher wohl nur bedingt ein Kaufargument.

Anzeige
Anzeige

Spannend sind aber auch die Verbesserungen an den Kameras. Dank dem integrierten Lidar-Sensor, der mithilfe von Laserstrahlen Entfernungen abschätzen kann, soll der Autofokus bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich schneller funktionieren. Das Features bleibt allerdings den beiden teuren Pro-Varianten vorbehalten.

1. iPhone 12 Mini bis 12 Max Pro im Vergleich – das steckt drin, das sind die Unterschiede

Mit iPhone 12 Mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max hat Apple gleich vier neue Modelle vorgestellt. Selbst eingefleischte Apple-Aficionados, für die ein Android-Gerät nie infrage käme, kommen um einen Vergleich der Modelle daher nicht herum. Zumal sich die Geräte eben nicht nur in der Größe unterscheiden und es am Ende eben auch auf die eigenen Vorlieben und Nutzungsgewohnheiten ankommt.

Anzeige
Anzeige

Wer beispielsweise die bestmögliche Kamera will, der dürfte mit einem der beiden Pro-Modelle am glücklichsten werden. Aber auch hier gibt es Unterschiede. Das Spitzenmodell Pro Max verfügt über ein größeres Display, einen besseren optischen Zoom und auch der verbaute Lidar-Sensor bietet etwas mehr Leistung.

Anzeige
Anzeige

Um euch den Vergleich zu erleichtern, erklären wir euch die Unterschiede der vier Modelle in der iPhone-12-Modellübersicht auf t3n.

2. Ebay: So will der neue Deutschland-Chef Oliver Klinck den Marktplatz führen

„Wir sind in Deutschland absolute ‚Filter-Weltmeister‘. Während Käufer auf anderen Märkten also ganz gezielt nach einem speziellen Möbelstück suchen, geben die Deutschen erstmal ‚Couch‘ ein und filtern dann so lange, bis sie ihr Ergebnis gefunden haben.“ So erklärt Oliver Klinck eine regionale Eigenheit des deutschen E-Commerce-Markts. Klinck ist seit September 2020 der Deutschland-Chef von Ebay und spricht im t3n-Interview über die Herausforderungen für Händler in der Coronakrise, wichtige Trends im E-Commerce und warum er der im Juli verkauften Kleinanzeigenplattform nicht nachtrauert.

Anzeige
Anzeige

3. Tech-Plattformen vs. USA und EU: Wer bricht hier wen auf?

In den USA und der EU befassen sich Politiker derzeit mit der Frage, wie groß die Marktmacht der großen Tech-Konzerne ist und ob der Gesetzgeber einschreiten müsste. Passiert das wirklich, käme das fast einer Umkehrung der derzeitigen Verhältnisse gleich. Denn im Moment haben die Plattformen, die algorithmisch verstärkte Wut in Werbeeinnahmen übersetzen, möglicherweise mehr Einfluss auf die Demokratie als umgekehrt.

4. Starlink startet bald: Alle Infos zu Elon Musks Satelliten-Internet

Insgesamt will SpaceX-Chef Elon Musk im Rahmen des Starlink-Projekts zwischen 12.000 und 42.000 Satelliten in eine erdnahe Umlaufbahn befördern. Das Satellitennetz soll dann vor allem ländliche Erdregionen mit schnellem Internet versorgen.

Im Oktober 2020 befinden sich jetzt mehr als 700 Starlink-Satelliten im All. Damit hat das Projekt erstmals die für einen größeren Testbetrieb notwendige kritische Masse erreicht. Sobald sich die Satelliten in der für sie vorgesehen Umlaufbahn befinden, will Musk daher mit einem öffentlichen Beta-Test beginnen. Teilnehmen können Menschen aus den nördlichen USA und dem Süden Kanadas. Weitere Länder sollen jedoch folgen, sobald die dafür notwendigen Genehmigungen vorliegen.

Anzeige
Anzeige

5. Praxis-Tipp der Woche: Keine Meetings vor 13 Uhr

Das klassische Morgenmeeting abschaffen? Johannes Kliesch ist nicht nur grundsätzlich dafür, sondern hat es in dem von ihm gegründeten E-Commerce-Startup Snocks.com auch bereits in die Tat umgesetzt. Sein Argument: Der Vormittag sei nun mal eine der produktivsten Phasen des Tages. Daher gibt es in seinem Unternehmen jetzt die Regel, dass vor 13 Uhr keine Meetings stattfinden.

„5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt Pioneers’ Breakfast.

Wenn du schon Newsletter-Abonnent bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten!

Anzeige
Anzeige

Du liest bisher noch keinen der t3n Newsletter? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Benyamin

Wieso nochmal ist es wichtig das ein Gerät von einem Hersteller kommt, der weder bessere Technik noch besseres Preise als die Mitbewerber aufweist?
Der ganze Verein hat noch nicht mal 20% Marktanteil.
Und eine echte Innovation hat das neue iPhone auch nicht. Samsung bringt das Fold 2 raus. Das ist etwas neues und ein Bereich in dem sich tatsächlich etwas getan hat.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige