Gadgets & Lifestyle

Absinthe 2.0.4: Untethered Jailbreak für iOS 5.1.1 ist fertig

Die Jailbreak-Entwickler-Community hat ein neues Jailbreak-Tool zum Knacken von iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht, mit dem nahezu alle aktuellen Geräte unter iOS 5.1.1 mit einem untethered Jailbreak versehen werden können – auch dem iPad 3. Absinthe 2.0.4 steht sowohl für Windows als auch für Macs und Linux zum Download bereit.

Absinthe 2.0 – Untethered Jailbreak ausschließlich für iOS 5.1.1

Absinthe 2.0.4 – Untethered Jailbreak für iOS 5.1.1 knackt auch das iPad 3 (Foto: FHKE / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA)

Der am heutigen Freitag frisch „frei gelassene“ Jailbreak ist aus der Kooperation zwischen dem Chronic und dem iPhone-Dev-Team entwickelt und stellt laut Angaben des Artikels im Greepois0n-Blog einen der bislang am leichtesten anwendbaren Jailbreaks dar. Das Jailbreak-Tool ist ausschließlich mit iOS-Geräten kompatibel, die auf iOS 5.1.1 aktualisiert worden sind, abgesehen vom Apple TV 3 und dem iPad 2.4 (iPad mit 3G) – letzteres sich lässt sich zu einem späteren Zeitpunkt mit Absinthe knacken. Wer einen Unlock nutzt, sollte die Finger von dieser Software lassen, da es im Unterschied zum Pwnage-Tool das Baseband (die Modem-Firmware) ändert.

Wie beschrieben, ist Absinthe 2.0 ein untethered Jailbreak, der im Unterschied zum tethered Jailbreak keine erneute Aktivierung mithilfe einer Jailbreaksoftware benötigt, falls sich das iDevice einmal ausgestellt hat oder neu gestartet werden musste. Wer sein Apple-Gerät bereits mit einem Jailbreak versehen hat, es nun aber nur noch „untethern“ möchte, sollte im Cydia-Market „Rocky Racoon 5.1.1 Untether“ laden und installieren. Eine Anleitung, wie ihr Absinthe 2.0 anwendet, findet ihr im Greenpois0n-Blog.

Hier die direkten Download-Links für Absinthe 2.0.4:

Hinweis: Der Jailbreak-Prozess ist nur Nutzern zu empfehlen, die wissen was sie tun und mit der Materie vertraut sind, auch wenn ein Jailbreak mittlerweile sehr einfach geworden ist. – Alles ohne Gewähr

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

16 Kommentare
Breaker
Breaker

Jailbreaks sind ein muss wie ich finde, machs aber seit einem halben Jahr nicht mehr.
Jetzt hab ich ein Androiden (GalaxyNote) und datt Dingen lüppt wirklich besser als anfangs skeptisch vermutet.

Antworten
Julian

Hier gibt es auch noch eine Videoanleitung zu dem neuen iOS 5.1.1 Jailbreak: http://youtu.be/WqMiZbIfLSc

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung