Anzeige
Anzeige
News

ADAC gibt Bestnote: Dieses E-Auto ist „sehr gut“

Der ADAC hat erstmals ein Elektroauto mit der Bestnote „sehr gut“ ausgezeichnet. Dabei ist das Auto sogar günstiger als die meisten direkten Konkurrenten.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Der VW hat erstmals ein „sehr gut“ erhalten. (Foto: ADAC)

Kürzlich hat der ADAC erstmals ein Elektroauto mit der Bestnote „sehr gut“ ausgezeichnet. Diese Note erhielt der VW ID 7 Pro, der in den Kategorien Motor und Antrieb, Sicherheit sowie Ecotest überzeugte.

Anzeige
Anzeige

Mit einer Gesamtnote von 1,5, darunter eine glatte 1 für Motor und Antrieb, eine 1,1 bei der Sicherheit und eine 1,2 im Ecotest, setzt sich dieser Wagen von anderen ab. Ein wesentlicher Grund für die gute Bewertung beim Ecotest ist der relativ geringe Verbrauch von nur 18,2 Kilowattstunden auf 100 Kilometern.

In anderen Kategorien schlechter abgeschnitten

In den weiteren Bewertungskategorien erreicht der VW ID 7 durchschnittliche Ergebnisse. Die Fahreigenschaften des Autos wurden mit einer Note von 2,1 bewertet, während die Karosserie und der Kofferraum eine 2,3 und der Innenraum eine 2,4 erhielten.

Anzeige
Anzeige

Die Kosten für das Fahrzeug wurden mit einer 3,4 bewertet wurden, sie fließen aber nicht in die Gesamtnote ein. Trotzdem ist der ID 7 mit einem Basispreis von rund 60.000 Euro immer noch günstiger als seine direkten Konkurrenten.

Die 3 Zweitplatzierten

Bislang führten drei Fahrzeuge die Bestenliste des ADAC mit einer Gesamtnote von 1,6 an: der BMW iX xDrive 50, der Mercedes EQS 450 Plus Electric Art und der Skoda Enyaq 85x L&K.

Anzeige
Anzeige

Während der BMW und der Mercedes jeweils über 100.000 Euro kosten, ist der Enyaq mit einem Preis von rund 61.000 Euro deutlich erschwinglicher und liegt damit preislich nah am VW ID 7.

Dino Silvestro, Leiter des Fahrzeugtests beim ADAC, kommentierte: „Für uns ist es eine erfreuliche Nachricht, dass Sicherheit, Effizienz und Komfort nicht ausschließlich eine Preisfrage sind.“

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Jeff

Kleiner Schönheitsfehler im Artikel: Es hat nicht erstmals ein Elektroauto die Note sehr gut erhalten. Es war unabhängig vom Antrieb das erste mal überhaupt in der Geschichte der ADAC Tests, dass ein Pkw ein sehr gut bekommen hat ; )

Antworten
FranB

Bei Fahrzeugen jenseits der 50k€ Marke würde ich eigentlich in allen Bereichen Bestnoten erwarten, schließlich erwartet man einen gewissen Gegenwert für so viel Geld. Dass es dann gerade beim Innenraum, also da, wo man direkten Kontakt mit dem Fahrzeug hat, nur zu einer 2,4 reicht, ist schon traurig. Was hab ich von einem 1,0-Antrieb, wenn es sich unschön anfühlt und ich die Klamotten nicht in den Kofferraum kriege.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige