Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

AI Alliance: Meta, Intel, Nasa und andere wollen offene KI-Modelle fördern

Die AI Alliance nimmt Gestalt an, um die Entwicklung von künstlicher Intelligenz (KI) voranzutreiben. Unter der Führung von IBM und Meta vereint sie Mitglieder aus verschiedenen Ländern mit dem Ziel, ein verantwortungsbewusstes und innovatives KI-Ökosystem zu schaffen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Meta hat die AI Alliance mitbegründet. (Foto: Ascannio / Shutterstock)

Mehr als 50 Unternehmen, Universitäten, Forschungseinrichtungen und Non-Profit-Organisationen haben sich zur sogenannten AI Alliance zusammengeschlossen, einer Initiative, die von IBM und Meta ins Leben gerufen wurde.

Anzeige
Anzeige

Zu den Mitgliedern zählen große Namen wie Intel, Nasa, AMD und die Harvard University. Interessanterweise ist OpenAI, eines der führenden Unternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz, nicht Teil dieser Allianz.

Das erklärte Ziel der AI Alliance ist es, die Entwicklung von KI verantwortungsvoll zu gestalten und Open-Source-Modelle zu fördern. Nick Clegg, Präsident für globale Angelegenheiten bei Meta, betonte in einer Stellungnahme die Bedeutung offener KI-Entwicklung:

Anzeige
Anzeige

„Wir glauben, dass es besser ist, wenn KI offen entwickelt wird – mehr Menschen können die Vorteile nutzen, innovative Produkte entwickeln und an der Sicherheit arbeiten. Die AI Alliance bringt Forscher, Entwickler und Unternehmen zusammen, um Tools und Wissen auszutauschen, die uns allen dabei helfen können, Fortschritte zu machen, unabhängig davon, ob Modelle offen geteilt werden oder nicht.“

Ziele der AI Alliance

Die AI Alliance hat sich das Ziel gesetzt, ein umfassendes Ökosystem für KI-Systeme zu entwickeln. Ein wichtiger Bestandteil dieses Vorhabens ist die Entwicklung und Implementierung von Benchmarks und Bewertungsstandards.

Anzeige
Anzeige

Diese sollen zusammen mit Tools und anderen Ressourcen die verantwortungsvolle Entwicklung und Nutzung von KI weltweit unterstützen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Hardware.

Die Allianz strebt danach, ein dynamisches Ökosystem für KI-Hardwarebeschleuniger zu fördern, um die Entwicklung der benötigten Hardware voranzutreiben. Auch die Förderung von Forschung und Aufbau von KI-Kompetenzen ist ein zentrales Anliegen.

Anzeige
Anzeige

Überdies plant die Allianz, Bildungsinhalte und Ressourcen bereitzustellen, die politische Entscheidungsträger über Vorteile, Risiken und notwendige Regulierung im Bereich KI aufklären sollen.

Die meisten Mitglieder stammen aus den USA

Die Zusammensetzung der AI Alliance zeigt eine starke Präsenz von US-amerikanischen Mitgliedern, während nur einige Mitglieder aus anderen Ländern vertreten sind. Aus Deutschland ist die Technische Universität München Teil der Allianz.

Japan zeichnet sich bei sechs Mitgliedern durch die zweitgrößte Mitgliederzahl aus, darunter namhafte Vertreter wie Sony und die Universität von Tokio.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige