Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Amazon: Neuer Fire TV Stick mit 4K-Unterstützung kommt

Amazon Fire TV Stick 4K. (Bild: Amazon)

| Hinweis: Artikel enthält Provisions-Links – Was ist das?

Amazon hat eine Version seines Fire-TV-Sticks vorgestellt, die nun auch 4K-Inhalte, HDR10+ und Dolby Vision unterstützt. Der HDMI-Dongle löst den Fire TV ab – die bisherige Variante des Fire-TV-Sticks wird weiterhin angeboten. Zudem hat das Unternehmen seine Alexa-Sprachfernbedienung überarbeitet.

Mit dem Fire TV Stick 4K bietet Amazon eigenen Angaben zufolge den „leistungsstärksten Streaming-Stick“. Das Produkt ist laut Eric Saarnio, Head of Amazon Devices Europe, auf Kundenwunsch entstanden – sie wünschten „sich eine 4K-Lösung im kompakten Stick-Format“. Der Stick ist ab sofort verfügbar.

Neuer Fire TV Stick mit 4K- und Dolby-Atmos-Unterstützung

Nach Angaben Amazons ist der Fire TV Stick 4K über 80 Prozent leistungsfähiger als der Fire TV Stick, der als bestverkauftes Amazon-Produkt gilt. Der neue Stick hat einen Quad-Core-Prozessor mit einer Maximaltaktung von 1,7 Gigahertz an Bord, der für ein „flüssiges Streaming-Erlebnis, schnellere Ladezeiten und brillante Bildqualität“ sorgen soll.

Amazon Fire TV Stick: Kleiner Dongle mit 4K-Support. (Bild: Amazon)
Amazon Fire TV Stick: Kleiner Dongle mit 4K-Support. (Bild: Amazon)

Sofern ein TV-Gerät mit 4K-Auflösung vorhanden ist, bietet der neue Fire TV Stick Zugriff auf die Fire-TV-Bibliothek mit Titeln in 4K-Ultra-HD-, Dolby-Vision- und HDR10+-Qualität. Es handle sich um den ersten Streaming-Stick, der sowohl Dolby-Vision und Dolby-Atmos unterstützt. Für flüssiges Streaming von 4K-UHD-Inhalten steckt in dem kleinen Dongle eine neue, eigens entwickelte Antennentechnologie, die mit mit einem WLAN-Model nach 802.11ac-Standard gekoppelt wurde, so das Unternehmen.

Amazon Fire TV Stick 4K mit Alexa-Sprachfernbedienung. (Bild: Amazon)

1 von 7

Fire TV Stick 4K: Zugriff auf viele Inhalte

Dem Unternehmen zufolge bietet der Stick, genauso wie der günstigere Fire-TV-Stick (Provisions-Link), Zugriff auf Apps und Alexa-Skills und über 200.000 Filmen und Serienepisoden von Amazon-Diensten wie Prime Video, aber auch Netflix, den TV-Kanälen ARD, ZDF, Pro-Sieben, Dazn und weiteren. Überdies ist es mit den Browsern Firefox oder Amazon Silk möglich, im Netz zu surfen und etwa Youtube oder Facebook aufzurufen. Auf Audio-Inhalte über Dienste wie Amazon Music, Spotify und Tunein könne ebenso zugegriffen werden.

Die neue Alexa-Sprachfernbedienung. (Bild: Amazon)

1 von 7

Dem Fire TV Stick 4K liegt eine neue Sprachfernbedienung bei, die Bluetooth, multidirektionale Infrarot-Technologie und Alexa an verbaut hat. Mit ihr lasse sich nicht nur der Stick steuern, sondern auch kompatible Fernseher, Soundbars und Receiver. Seit Anfang 2018 ist eine Fernbedienung nicht zwingend notwendig, sofern ihr ein Echo-Gerät zuhause habt. Nach Kopplung des Fire TV Sticks könnt ihr ihn auch „Hands-free“ per Fernfeld-Technologie über die Alexa-Box bedienen.

Die neue Alexa-Sprachfernbedienung ist laut Amazon mit den Fire-TV-Modellen der aktuellen Generation kompatibel. Weitere Infos zur neuen Fernbedienung bekommt ihr bei Amazon.

Der neue Fire TV Stick ist ab sofort bestellbar und kostet zusammen mit der Alexa-Fernbedienung knapp 60 Euro. Die Sprachfernbedienung ist optional separat erhältlich und schlägt mit knapp 30 Euro zu Buche.

Mehr zum Thema:

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links – auch Affiliate-Links genannt – verwendet und sie durch „(Provisions-Link)" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.