Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Amazons „Fulfillment“-Programm: Marktplatz für getarnte Billigware?

Das Amazon-Programm fördere den Vertrieb von Billigware, die nicht als solche erkennbar und teilweise sogar gefährlich für Verbraucherinnen und Verbraucher ist.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Vermeintlich einfach, aber definitiv nicht ohne Risiken: Fulfillment by Amazon. (Foto: Shutterstock/Tada Images)

Fulfillment by Amazon (FBA): Das klingt nach einem komfortablen Rundum-Programm vom Onlineriesen. Für Händler:innen, die auf der Plattform schnelles Geld verdienen wollen, ist es das auch. Für Kundinnen und Kunden kann Ware, die über Amazons All-inclusive-Abwicklung verschickt wird, aber schnell zur Enttäuschung werden.

Undurchsichtige Vorgänge, billige Massenprodukte, die als Markenerzeugnis dargestellt werden – das wirft eine Investigativrecherche des ARD-Politmagazins Panorama dem FBA-Modell vor.

Amazon FBA: Wie günstige Ware zu vermeintlichen Markenprodukten wird

Anzeige
Anzeige

Grundbedingung für Handeltreibende, die Teil eines FBA-Agreements sind: Die Ware, die sie anbieten wollen, muss vom Hersteller in ein Amazon-Lager gelangen. Bezahlvorgang, Verpackung, Versand, Kundenservice, Retouren – und gegebenenfalls deren Vernichtung – werden dann vom Onlineriesen übernommen.

Doch was wird da eigentlich verkauft? Meist handele es sich bei den Produkten um billige Massenware verschiedenster Hersteller, zeigt das Rechercheteam des NDR auf. Die wird beispielsweise beim asiatischen Onlineanbieter Alibaba geordert, der es Händler:innen ermöglicht, Erzeugnisse mit eigenem Logo und eigenem Markennamen auszustatten – vermeintliche Markenprodukte können bei Amazon dann deutlich teurer verkauft werden.

Anzeige
Anzeige

Verbraucher:innen können durch diese Prozesse allerdings kaum nachvollziehen, wo die angebotene Ware tatsächlich herkommt, wer sie wie herstellt. Hinzu kommt: „Die meisten Verbraucher wissen nicht, dass sie gerade gar nicht bei Amazon kaufen“, so Iwona Husemann von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen im Panorama-Interview.

Anzeige
Anzeige

Amazon-Investigativrecherche des NDR: FBA-Programm bringt auch unsichere Ware in Umlauf

Weil auch die Händlerinnen und Händler selbst oft nur wenige Berührungspunkte mit dem haben, was sie letztendlich verkaufen, können außerdem auch unsichere oder gefälschte Waren in den Umlauf gelangen. Dass das tatsächlich immer wieder passiert, zeigen stichprobenartige Untersuchungen, wie beispielsweise von der dänischen Handelskammer.

Gerade in sensiblen Bereichen, wie beispielsweise bei Medizinprodukten, technischen Geräten oder Spielwaren für Kinder, entsteht so Gefahrenpotenzial. Das birgt nicht nur für die Verbraucher:innen Risiken: Die Verantwortung bezüglich der verkauften Produkte liegt in Europa nämlich nicht bei Amazon, sondern bei den Händlerinnen und Händlern.

Anzeige
Anzeige

Amazon: Vorwürfe gegen das FBA-Programm – das sagt der Konzern

Neben Verbraucherschützerin Iwona Husemann hat das NDR-Rechercheteam mit weiteren Parteien gesprochen, unter anderem einem Händler, der die FBA-Strategie nutzt – und mit Amazon selbst. Vom Online-Händler, der einer Einschätzung zufolge etwa 40 bis 50 Prozent des Verkaufspreises von FBA-Produkten behält, gab es gegenüber NDR und Süddeutscher Zeitung allerdings nur ein schriftliches Statement.

Die Amazonverkaufspartner:innen müssten sich, auch wenn sie unabhängige Unternehmen sind, an die Verkaufsbedingungen halten, heißt es vom Konzern. Die Ware müsse den geltenden Gesetzen und Vorschriften entsprechen und man habe „zuverlässige Programme entwickelt, um sicherzustellen, dass die angebotenen Produkte sicher sind“ – die Sicherheit der Kund:innen habe schließlich „oberste Priorität“.

Unternehmen, die verdächtig erscheinen, würden bereits vor ihrer Registrierung blockiert. Mit denen, die ihre Angebote aber auf der Plattform verkaufen, macht Amazon einen großen Teil seines Handelsumsatzes. 2020, so eine Schätzung des Institutes für Handelsforschung in Köln, dürften in Deutschland über diesen Zweig knapp 30 Milliarden Euro geflossen sein, was etwa 63 Prozent des Handelsumsatzes entspricht.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige