Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Amazons KI macht Produkte schlechter als sie bewertet wurden

KI-generierte Zusammenfassungen von Kundenbewertungen bei Amazon übertreiben gerne – und zwar bei den negativen Eigenschaften. Verkäufer beklagen Irreführung und fürchten um die Weihnachtsumsätze.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Neben den Sternen und Texten bietet Amazon nun Zusammenfassungen der Bewertungen. Sie hat eine KI geschrieben. (Foto: Peace-loving/Shutterstock)

Zusammenfassungen von Kund:innen-Feedback bei Produkten im Amazon-Sortiment stammen von künstlicher Intelligenz. Bloomberg berichtet, die kleinen Texte, die oft Hunderte von Bewertungen zusammenfassen, enthalten häufig Fehler und übertreiben bei negativem Feedback.

Anzeige
Anzeige

Die Händler:innen sind alarmiert. Die Rezensionen bedrohen die Umsätze – und das zu Weihnachten. Ein weiteres Problem: Die Verkäufer:innen haben keine Werkzeuge bekommen, um gegen geschäftsschädigende Zusammenfassungen vorzugehen.

Lustig bis geschäftsschädigend

In einigen Zusammenfassungen kann man schnell erkennen, dass die KI sich irren muss. So bezeichnet sie etwa einen Massagetisch als Schreibtisch.

Anzeige
Anzeige

Ihre Übertreibungen ins Negative sind nicht so leicht erkennbar. Zu einem Brettspiel schreibt sie: „Einige Kunden haben jedoch gemischte Meinungen zur Benutzerfreundlichkeit.“

Wer die 500 Bewertungen durchsieht, findet nur vier, bei denen die Benutzerfreundlichkeit als kritisch interpretiert werden kann. In der Zusammenfassung hat die Kritik einen Anteil von einem Drittel.

Anzeige
Anzeige

Amazon-Zusammenfassungen: Sehr gemischtes Gesamtbild

Bloomberg hat daraufhin einige Produkte und die Rezensionen abgeklopft. Das Ergebnis: durchwachsen. Ein Pack von Einmachgläsern hatte bei 3.000 Bewertungen eine Note von 4,5. Im KI-Text heißt es: „Einige Kunden haben jedoch Probleme mit rostigen Deckeln gemeldet.“ Real waren es 16.

Das Gegenbeispiel folgt auf dem Fuße: Ein Rucksack hat 21.315 Bewertungen und 4,7 Sterne. Über 900 hatten die Gurte bemängelt, in der Zusammenfassung steht davon nichts.

Anzeige
Anzeige

Amazon verspricht höhere Präzision

Ein Amazon-Sprecher betont, die Zusammenfassungen führten zu höheren Umsätzen. „Wir legen großen Wert auf die Genauigkeit und werden die Bewertungshervorhebungen im Laufe der Zeit kontinuierlich verbessern“, versprach er.

Die Verkäufer könnten sich an den Verkäufersupport wenden, wenn sie „Fragen haben“. Genau diesen Weg kritisieren die Händler:innen.

Verkäufer wünschen sich Werkzeuge

Die Händler:innen beschweren sich, die neue Funktion schade den Weihnachtsverkäufen. Amazon habe weder einen Einblick in die Funktionsweise der Algorithmen gewährt noch eine Anleitung gegeben, wie man gegen Verzerrungen vorgehen könne.

Anzeige
Anzeige

Es gebe oft keine andere Lösung „als den oft vergeblichen Versuch, sich per Mail an den Verkäufersupport zu wenden und zu hoffen, dass jemand sinnvoll antwortet.“ Die Anbieter:innen hoffen, dass Amazon einen Prozess erarbeitet, über den man einfach und effektiv Zusammenfassungen anfechten kann.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige