Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Amsterdam: Unterwasser-Fahrradparkhaus mit Platz für Tausende Räder

Ein neues Parkhaus für Fahrräder kann rund 7.000 Bikes beherbergen und hat 60 Millionen Euro gekostet. Parkende bezahlen für die ersten 24 Stunden gar nichts, danach werden 1,35 pro Tag fällig.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Das neue Parkhaus ist das größte in Amsterdam. (Grafik: Amersterdam.nl)

Die Niederlande sind bekanntermaßen ein fahrradfreundliches Land. Um die ganzen Räder der Bürger unterzubringen, wurde in Amsterdam an der Centraal Station nun ein Unterwasser-Fahrradparkhaus für 6.300 private Räder und 700 Räder von Bike-Share-Diensten errichtet.

Anzeige
Anzeige

Im Februar soll die Kapazität auf 11.000 Bikes erweitert werden, wenn die zweite Garage öffnet. Insgesamt hat das Bauwerk rund vier Jahre in Anspruch genommen und circa 60 Millionen Euro gekostet. Ein Youtube-Video zeigt in aller Kürze, wie die Unterwasser-Garage entstanden ist.

Wasser abpumpen, bauen, Wasser wieder rein

Im ersten Schritt haben die Arbeiter das Wasser vor dem Hauptbahnhof abgepumpt, um das Fundament für die Garage zu legen. Anschließend folgten die Pfeiler und darauf kam das Dach. Der überschüssige Sand wurde mit Booten abtransportiert.

Anzeige
Anzeige

Im letzten Schritt wurde das fertige Fahrradparkhaus wieder im Wasser versenkt. Der Eingang befindet sich auf der Straßenebene und die Reisenden können direkt vom Fahrradweg aus ins Parkhaus fahren.

Fahrradunterstände werden abgebaut

Da das neue Parkhaus nun in Betrieb ist, sollen einige der Fahrradunterstände auf der Straße abgebaut werden, wie New Atlas schreibt. Das soll für eine angenehmere Ästhetik sorgen. Die Fahrradunterstände dort sind oft überfüllt und nicht hübsch anzusehen.

Anzeige
Anzeige

Das Parken in der neuen Garage ist für die ersten 24 Stunden kostenlos. Danach werden 1,35 Euro pro Tag fällig. Bei der Einfahrt sehen Radler direkt, wie viele Fahrradplätze noch frei sind, und im Inneren geben rote oder grüne Lichter an, wo genau sich die freien Plätze befinden. Ein weiteres Video zeigt das Innere des Parkhauses:

Fahrrad-Highway in Stuttgart

Ein weiteres interessantes Fahrrad-Projekt kommt aus Deutschland. In Stuttgart soll ein Fahrradweg aus Holz gebaut werden, der fünf Meter über der Straße schwebt. Der Radweg ist mit Photovoltaik-Modulen ausgestattet, die den Radweg beheizen und beleuchten sollen.

Anzeige
Anzeige

Im ersten Schritt soll eine ein Kilometer lange Teststrecke entstehen. Mit einem Baukastensystem soll der Radweg dann aus Kurven, Kreuzungen und Kreisverkehren zusammengesetzt werden können.

Dieses E-Bike ist gleichzeitig ein Boot und eine Camping-Unterkunft:

Dieses E-Bike ist gleichzeitig ein Boot und eine Camping-Unterkunft Quelle: Be-Triton

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige