Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Android-13-Enterprise: Google macht es einfacher, Berufliches und Privates zu trennen

Mit Android 13 liefert Google nicht nur ein aufgebohrtes Material-You-Design, sondern hat Funktionen integriert, mit denen ihr eine ausgewogenere Work-Life-Balance leben könnt.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Das bringt Android 13 Enterprise. (Bild: Google)

Nach dem Release vom Android 13 am 15. August macht Google auf ein neues Feature des großen Updates aufmerksam, das dabei helfen soll, Arbeit und Freizeit strikter voneinander getrennt zu halten.

Anzeige
Anzeige

Android 13: Google bohrt die Arbeitsprofile auf

Für eine bessere Work-Life-Balance sollen laut Google die neu gestalteten „Arbeitsprofile“ von Android 13 sorgen. Sie setzen auf den Verbesserungen von Android 12 auf, um die persönlichen Daten eines Mitarbeitenden von den Arbeitsdaten zu trennen. Ferner habe man die Benutzererfahrung für produktiveres Arbeiten optimiert, während gleichzeitig die Verwaltungsrichtlinien von IT-Abteilungen eingehalten werden sollen.

Unter Android 13 gehe zudem das Navigieren zwischen Arbeits- und Privatprofilen intuitiver vonstatten und respektiere gleichzeitig die profilübergreifenden Verwaltungsrichtlinien, so Google.

Anzeige
Anzeige

Mit Android 13 Enterprise sollen private und Arbeits-Apps auf einem Geräte leichter voneinander getrennt bleiben. (Bild: Google)

Eine Verbesserung der Arbeitsprofile in Android 13 ist die Möglichkeit, dass Mitarbeitende leichter festlegen können, ob eine App in ihrem persönlichen oder ihrem Arbeitsprofil geöffnet werden soll. Als Beispiel nennt Google die Youtube-App. Es sei somit leichter, Unternehmensvideos von persönlichen Youtube-Watchlists fernzuhalten.

Das Arbeitsprofil ist Google zufolge außerdem um neue Produktivitätstools erweitert worden. So sei etwa die eine Diktierfunktion in Arbeitsprofil-Apps auf Pixel-Geräten verfügbar. Unter anderem könnten „Diktatempfehlungen von Android getrennt bleiben und Firmenjargon, der für Arbeits-E-Mails diktiert wird, nicht in privaten Chats“ vorgeschlagen werden, erklärt das Unternehmen.

Anzeige
Anzeige

Ferner können Android-13-Geräte Nahfeldkommunikation (NFC) von Arbeits-Apps nutzen, um Anwendungsfälle wie digitale Zugangsbadges und Tap-to-Pay vom Arbeitsprofil aus zu ermöglichen. Auch das Zusammenspiel von Android und Chrome OS sei dank „neuer Integrationen zwischen Phone Hub und Android und ChromeOS“ verbessert worden. Zudem sollen bald weitere Produktivitätsfunktionen für Android 13 verfügbar sein.

Android 13 Enterprise vereinfacht sichere Kommunikation zwischen Geräten

Mitarbeiter:innen sollen künftig in der Lage sein, auf sicherem Weg von ihren Chromebooks aus auf Arbeitsinformationen zu reagieren, die sich auf dem Smartphone befinden. Dazu gehören laut Google Nachrichten, Benachrichtigungen und Bilder. Jegliche Kommunikation sei durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Unternehmensmanagement-Richtlinien geschützt.

Anzeige
Anzeige

Über einen neuen zentralen Hub können Mitarbeiter:innen unter Android 13 die Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen des Geräts verwalten. Weiter können sie die auf dem Gerät angewandten Unternehmensrichtlinien sowie die mit den IT-Administratoren geteilten Gerätedaten einsehen.

Android 13 gibt IT-Administratoren unter anderem mehr Kontrolle über die WLAN-Konnektivität von Geräten mit Funktionen wie Wi-Fi Direct und Wi-Fi-Tethering. (Bild: Google)

Auf der Admin-Seite gibt Android 13 laut Google IT-Administratoren mehr Kontrolle über die WLAN-Konnektivität von Geräten für Funktionen wie Wi-Fi Direct und Wi-Fi-Tethering. Zudem füge es Sicherheitsprotokolle für WLAN-, Bluetooth- und Passwort-Aktivitäten in Übereinstimmung mit den Anforderungen der „National Information Assurance Partnership“ (NIAP) hinzu – dies dürfte primär nur für den US-Markt relevant sein.

Google erwähnt in seiner Ankündigung außerdem, dass das Unternehmen mit Android 13 für schnellere Sicherheitspatches Bluetooth und Ultrabreitband (UWB) in die Liste der mehr als 30 Module aufgenommen habe. Diese werden über die Google-System-Updates Over-the-Air aktualisiert und können unabhängig vom Smartphone-Hersteller verteilt werden.

Anzeige
Anzeige

Android 13 Enterprise: Weitere Funktionen in Arbeit

Weitere neue Funktionen sollen in Kürze mit weiteren Updates einziehen. Zu den kommenden Features gehören Google zufolge ein „Lost Mode“ und „Stay Private on Work Wi-Fi“. Wenn der „Lost Mode“ aktiviert ist, können IT-Administratoren firmeneigene Geräte sperren und lokalisieren sowie den unbefugten Zugriff verhindern und Kontaktinformationen des Unternehmens auf dem Bildschirm des Geräts anzeigen.

Die Funktion „Stay Private on Work Wi-Fi“ verbessere die Privatsphäre der Mitarbeitenden. Denn der Netzwerkverkehr für persönliche Profile werde automatisch verschlüsselt und umgeleitet, wenn die Mitarbeitenden im Firmeneigenen WLAN-Netz angemeldet seien. Beide Funktionen sollen über die „Android-Management-API“ bereitgestellt werden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige