News

Artikel merken

Weihnachten 2020: Apple-Nutzer gaben 1,8 Milliarden Dollar im App-Store aus

Im Rückblick auf das Corona-Jahr 2020 hat Apple etliche Rekorde zu vermelden – und startet das App-Store-Jahr 2021 direkt mit dem höchsten Tagesumsatz aller Zeiten. Apples Dienste-Sparte boomt.

2 Min. Lesezeit
Apples App-Store ist auch im Jahr 2020 zur Höchstform aufgelaufen. (Grafik: Apple)

Apple vermeidet es, Freude zum Ausdruck zu bringen. Denn das wäre angesichts der Corona-Pandemie, die für viele der Rekorde, die das Unternehmen zu verkünden hat, zumindest mitverantwortlich ist, irgendwie unangemessen. So spricht das Unternehmen von einem „einem so noch nie dagewesenen Jahr“, in dem „Apps wichtiger denn je geworden“ seien.

Apples Dienste erfreuen sich erheblichen Wachstums

Tatsächlich ist das abgelaufene Jahr eines voller Rekorde für Apples relativ junge Dienste-Sparte rund um den App-Store und die Streamingdienste Music und TV Plus. Die Spiele-Flatrate Apple Arcade mit inzwischen mehr als 140 Spielen konnte ebenso neue Nutzer gewinnen wie der E-Book- und Hörbuch-Dienst Apple Bücher, der nun auf über 90 Millionen monatlich aktiver Nutzer blickt.

Den größten Erfolg hatte jedoch der App-Store zu verbuchen. Der weist deutliche Zuwächse auf und konnte im abgelaufenen Jahr die Schwelle von 200 Milliarden an Entwickler ausgezahlten Dollar seit Öffnung des Stores im Jahr 2008 überschreiten.

Während das Videokonferenz-Tool Zoom und der Client für den Streamingdienst Disney Plus zu den Apps mit den meisten Downloads gehören, sind es besonders die Spiele, die den App-Store-Umsatz treiben. Hier hat es der chinesische Publisher Mihoyo mit seinem Spiel Genshin Impact geschafft, einen neuen App-Store-Rekord für die erfolgreichste Startwoche aller Zeiten aufzustellen. Genshin Impact wurde in der Folge auch zum „Spiel des Jahres“ gekürt.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Umsatzrekorde über Weihnachten und Neujahr

Allein in der Woche zwischen Heiligabend und Silvester gaben Kunden 1,8 Milliarden US-Dollar im App-Store aus – den Großteil davon für Spiele. Auch im Jahr 2021 scheint sich das Rekordwachstum ungebremst fortzusetzen: Am Neujahrstag 2021 gaben Apple-Kunden mehr als 540 Millionen Dollar im App-Store aus und erreichten damit einen neuen Rekord für den höchsten Tagesumsatz aller Zeiten.

Mit dem „App Store Small Business Program“ hat Apple in dieser Woche offiziell eine Initiative zur Unterstützung kleiner und unabhängiger Entwickler gestartet, deren wesentlicher Vorteil darin besteht, dass sie auf den Verkauf oder andere kostenpflichtige Leistungen im Zusammenhang mit ihren Apps nur 15 statt der sonst fälligen 30 Prozent Provision zahlen müssen.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder