News

Artikel merken

Apple-Analyst erwartet neu designtes Macbook Air erst für Sommer 2022

Im Oktober dürfte Apple neue Macbook-Pro-Modelle mit M1X-Prozessor vorstellen. Ein neues Macbook Air wird aller Voraussicht nach nicht dabei sein – das kommt wohl erst 2022.

Lesezeit: 1 Min.

Renderbild des Macbook Air 2021. (Bild: Jon Prosser, Ian Zelbo)

iPhone 13, Apple Watch Series 7 und neues iPad Mini – bei seinem Event Mitte September hat Apple eine ganze Reihe neuer Produkte vorgestellt. Auf noch ausstehenden Oktober-Event dürften jetzt wohl die schon für den WWDC erwarteten neuen Macbook-Pro-Modelle mit M1X-Prozessor präsentiert werden. Ein neu designtes Macbook Air dürfte aber erst im Sommer 2022 kommen.

Macbook Air: Produktionsstart erst Mitte 2022?

Davon geht zumindest der renommierte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo aus. Einer Einschätzung Kuos zufolge, die Macrumors vorliegt, soll die Massenproduktion des neuen Macbook Air mit neuem flotteren Apple-Silicon-Prozessor Ende des zweiten oder Anfang des dritten Quartals, also im Juni oder Juli, 2022 starten. Darüber hinaus ist sich Kuo mit anderen Insidern wie Bloombergs Mark Gurman oder dem Youtuber Jon Prosser einig darüber, dass die neue Macbook-Air-Generation nicht nur performanter, sondern auch bunter werden soll.

Zum geplanten Redesign des Macbook Air in einer High-End-Version hatte sich Gurman schon im Januar geäußert. Demnach soll das ohnehin schon schlanke Notebook noch dünner werden und einen Magsafe-Anschluss erhalten. Außerdem sollen zwei USB-4-Anschlüsse an Bord sein, es wird aber kein SD-Kartenleser wie beim Macbook Pro erwartet. Apple könnte das Air zudem noch kompakter machen, indem etwa beim 13-Zoll-Modell den Rand um das Display herum verkleinert würde. Auch von einem Macbook-Pro-artigen flachkantigen Gehäuse ist die Rede. Ins Programm aufnehmen könnte Apple zudem eine 15-Zoll-Variante des Air.

Kuo: Macbook Air kommt mit Mini-LED-Display

Kuo hatte zudem im August schon prognostiziert, dass das kommende Macbook Air mit Mini-LED-Display erscheinen könnte, das Apple mit dem iPad Pro (2021) eingeführt hatte. Wie das Macbook Air künftig ausschauen könnte, zeigen im Auftrag von Youtuber Prosser angefertigte Renderbilder. Ähnlich wie beim iMac 24 soll es demnach weiße Einfassungen um das Display sowie eine ebenfalls neu gestaltete weiße Tastatur geben. Insgesamt werden sieben Farboptionen angenommen.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder