Anzeige
Anzeige
News

Apple Vision Pro: Geleakte Videos zeigen flüssiges Surfen im freien Raum

Geleakte Videos sollen zeigen, wie das Surfen im Internet mit dem Mixed-Reality-Headset Apple Vision Pro aussehen wird. Die Fachwelt zeigt sich beeindruckt – bis Nutzer das Gerät selbst erleben können, dauert es allerdings noch.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Die Apple-Brille Vision Pro erscheint voraussichtlich Ende Februar. (Foto: Hadrian / Shutterstock)

Der Leak einer Reihe kleiner Videos gibt Einblicke in das VR-Erlebnis des Apple-Headsets Vision Pro. Einen Clip hat Apple gleich offline nehmen lassen, er existiert jedoch auf Discord weiter. Das Gerät selbst befindet sich zurzeit in einer Beta-Runde bei Entwicklern, auf den US-Markt kommt es voraussichtlich im Februar.

Anzeige
Anzeige

Vision Pro: Safari mit mehreren Fenstern

In dem letzten Video vom 30. Dezember sieht man, wie ein:e Nutzer:in namens M1Astra verschiedene Fenster in Safari anordnet. Demnach kann man Tabs Ecke an Ecke ausrichten, um beide auf einmal einzusehen, oder sich ihnen einzeln per Kopfdreh zuwenden. Die Fenster werfen Schatten zudem aufeinander, wenn sie übereinander gezogen werden.

Eine Home-Ansicht zeigt sechs Tabs in zwei übereinanderliegenden Reihen mit je drei Tabs. Die äußeren hat Apple leicht zur Seite gedreht, die mittleren zwei flach abgebildet. Inverse schreibt: „In der Demo werden bis zu fünf Fenster gleichzeitig angezeigt, aber es scheint keine Begrenzung zu geben, wie viele man öffnen kann.“

Anzeige
Anzeige

In einem anderen Video, das zuletzt von der Plattform X verschwunden ist, nun aber auf einem eigens eingerichteten Discord-Server weiter besteht, sieht man, wie jemand in verschiedenen Tabs surft. Die Brille zeigt die Registerkarten über dem Sichtfeld, daneben und darunter an. Jemand wechselt zwischen den Tabs, zieht heraus, erstellt neue Fenster, positioniert sie und verändert ihre Größe. Das alles geschieht schnell und flüssig.

So flüssig, wie die Fachwelt ausruft, wirkt die Darstellung zwar nicht. Das könnte aber am Video liegen – und nicht an der Performance der Brille. Interessant ist, dass man sich anscheinend auch innerhalb der Apps die Lage der Brille anzeigen lassen kann.

Anzeige
Anzeige

Apples Spatial Computing ab Ende Februar

Die letzten Gerüchte besagen, Apple habe die Produktion hochgefahren, um die neuen Brillen Ende Februar in den USA auszuliefern. Interessierte in Deutschland und Europa müssen hingegen noch ein wenig warten. Fachleute rechnen mit einem Marktstart Ende des Jahres.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige